Folgenschwerer Snack: Stewardess wird wegen Sandwich gefeuert

Flugbegleiterin Shannon Gleeson aus England wurde gekündigt, nachdem sie sich an den Passagiervorräten bediente.
Flugbegleiterin Shannon Gleeson aus England wurde gekündigt, nachdem sie sich an den Passagiervorräten bediente.

Cambridge (England) - Ihren ersten Auslandsflug hat sich Flugbegleiterin Shannon Gleeson (22) wohl anders vorgestellt. Weil sie ein Sandwich aus dem Vorrat für die Passagiere aß, wurde sie aus ihrem Job entlassen.

Gleeson, die bei EasyJet angestellt war, wurde vorgeworfen, den Snack gestohlen zu haben.

Ein Mitarbeiter hatte ihr das Sandwich angeboten, da die junge Frau, die unter einer Nussallergie leidet, nichts Passendes zu Essen fand. Der Fehler: sie versäumte, nach dem Zahlungsbeleg für die Zwischenmahlzeit zu verlangen. Damit galt der Genuss als Diebstahl.

Sowohl Gleeson, als auch ihr Kollege wurden entlassen. Auch ihre Entschuldigung und das Angebot, das Sandwich nachträglich zu bezahlen, konnten die Kündigung nicht rückgängig machen.

Letzte Woche kam der Fall vor ein Gericht in Cambridge. Obwohl der Vorfall als "nicht strittig" eingestuft wurde, einigte sich die Fluggesellschaft später außergerichtlich mit der jungen Flugbegleiterin.

Sie soll eine Abfindung in unbekannter Höhe erhalten haben.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0