Weitere Toten-Hosen-Auftritte abgesagt: Wie schlecht geht es Campino wirklich?

Berlin/Bremen - Fans der "Toten Hosen" müssen jetzt ganz stark sein! Nachdem die Band wegen eines Hörsturzes bei Frontmann Campino bereits zwei Konzerte in Berlin und München absagen musste (TAG24 berichtete), wurden jetzt noch zwei weitere Termine gecancelt.

Wegen eines Hörsturzes bei Sänger Campino (55) müssen "Die Toten Hosen" erneut Konzerte absagen.
Wegen eines Hörsturzes bei Sänger Campino (55) müssen "Die Toten Hosen" erneut Konzerte absagen.  © DPA

Betroffen sind jetzt auch noch der Auftritt beim österreichischen Festival Nowa Rock am 14. und das Konzert in Bremen 16. Juni.

Doch es gibt auch einen Lichtblick: Denn die Band hat bereits Ersatztermine für die Konzerte in Berlin und Bremen bekanntgegeben. Während die Band bereits am 4. August auf der Bürgerweide am Start sein soll, wird Campino am 29. August die Waldbühne rocken.

Auf Facebook entschuldigt sich der 55-jährige Sänger ausführlich bei seinen sicher etwas enttäuschten Fans.

"Ich möchte mich bei allen entschuldigen, die wegen der ausgefallenen Konzerte enttäuscht sind. Es tut mir wahnsinnig leid, ich hatte mich selbst sehr auf diese Abende gefreut und bedaure die Ausfälle zutiefst", heißt es dort.

"Aber: Alles passiert, wie es passieren muss… Trotz der Umstände bin ich guten Mutes, bald wieder an den Start gehen zu können, denn ich bin in besten Händen und werde intensiv betreut." Na, wenn das nicht optimistisch klingt!

Ein Lichtblick: Die Band hat bereits Ersatztermine bekanntgegeben.
Ein Lichtblick: Die Band hat bereits Ersatztermine bekanntgegeben.  © DPA

Und Campino scheint sich auch bereits auf dem Weg der Besserung zu befinden, zu Scherzen ist er jedenfalls schon wieder aufgelegt:

"Kleine Fortschritte sind auch schon zu verzeichnen, ich konnte heute Morgen im Park einen Vogel vernehmen (mit dem gesunden Ohr…). Spaß beiseite: Die Ärzte haben mir dringend geraten, in den nächsten Tagen jede überdurchschnittliche Lärm- und Stresssituation unbedingt zu vermeiden, um eine vollständige Genesung zu gewährleisten."

Und seine Gesundheit will der 55-Jährige, der gerade erst mit seinem Auftritt in Dresden und dem anschließenden illegalen Ausflug ins ans Stadion angrenzende Bad für Furore sorgte, auf keinen Fall riskieren.

"Da wir noch viele tolle Abende mit Euch in diesem Sommer verbringen wollen, werde ich alles tun, ihren Anweisungen zu folgen, um demnächst wieder hundert Prozent an den Start gehen zu können. Ich freue mich, dass wir für Bremen und Berlin Ersatztermine gefunden haben und bin jetzt schon wieder heiß."

Wer an den Ersatzterminen leider schon etwas anderes vorhat, kann die Tickets übrigens an den Vorverkaufsstellen zurückgeben und bekommt natürlich sein Geld zurück.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0