Canal Grande: Moritzburg wird zum Klein-Venedig

Moritzburg - Noch ist es nur eine Vision. Doch Sachsens Schlösserchef Christian Striefler (56) hat die feste Absicht: "Die Kanäle von Moritzburg sollen wieder schiffbar gemacht werden."

Sachsens Schlösserchef Christian Striefler (56) will, dass die Kanäle von Moritzburg wieder schiffbar gemacht werden.
Sachsens Schlösserchef Christian Striefler (56) will, dass die Kanäle von Moritzburg wieder schiffbar gemacht werden.  © Thomas Thürpe

Was Striefler meint, ist ein von Menschen geschaffener, zwei Kilometer langer Flusslauf inmitten der Kulturlandschaft Moritzburg.

Der "Canal Grande" führt vom Fuße des Fasanenschlösschens durch den Friedewald zurück zum Oberen Großteich Bärnsdorf. Dort, auf der Rückseite des Fasanenschlösschens, ließ der Dresdner Hof zu Augusts Zeiten große Seeschlachten nachstellen.

Auf den Kanälen dagegen gondelten Sachsens Könige mit ihrem Hofstaat romantisch zwischen Bäumen - an den Abenden auch auf festlich illuminierten Booten.

Gebaut wurde der Wasserweg Mitte des 18. Jahrhunderts. Der Kanal ist heute in weiten Teilen verschlammt und verlandet. Und doch, bei günstigem Regenwetter, lässt er seine alte Pracht erahnen: Dann zieht sich ein glänzendes Wasserband unter einem dichten Blätterdach.

Inzwischen ist ein Anfang gemacht. Seit zwei Jahren saniert der Freistaat für 1,73 Millionen Euro über seinen Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement das Gewässer auf der unbewaldeten Großen Sichtachse. Die bietet einen Blick vom Speisesaal auf Schloss Moritzburg zum Fasanenschlösschen und umgekehrt.

Mittendrin knickt der Kanal in den Wald ab. Wann dieser Abschnitt drankommt, ist noch unklar. Aber Striefler sieht sie bereits vor sich: schmale Boote mit gut gekleideten Menschen, die den "Moritzburger Canal Grande" entlanggleiten.

Der sanierte Kanalabschnitt. Im Hintergrund das Fasanenschlösschen. Der Kanal befindet sich südöstlich von Schloss Moritzburg am Fasanenschlösschen.
Der sanierte Kanalabschnitt. Im Hintergrund das Fasanenschlösschen. Der Kanal befindet sich südöstlich von Schloss Moritzburg am Fasanenschlösschen.  © Holm Helis
Der Kanalabschnitt im Wald ist noch verschlammt.
Der Kanalabschnitt im Wald ist noch verschlammt.  © Holm Helis
Der Kanal befindet sich südöstlich von Schloss Moritzburg am Fasanenschlösschen.
Der Kanal befindet sich südöstlich von Schloss Moritzburg am Fasanenschlösschen.  © Holm Helis
Solche kleine Gondeln wie hier vorm Schloss befuhren den Kanal.
Solche kleine Gondeln wie hier vorm Schloss befuhren den Kanal.  © Kupferstich-Kabinett, Staatliche Kunstsammlungen D

Titelfoto: Thomas Thürpe, Holm Helis


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0