Tierquälerei: Hier surfen zwei Männer auf einem Walhai

Cancún (Mexiko) - Was haben sich diese beiden Männer nur dabei gedacht? Auf einem Foto, das auf Twitter die Runde macht, posieren die Surfer auf dem Rücken eines Walhais. Die Tierart gilt als vom Menschen bedroht und steht deshalb auf der roten Liste.

Die friedfertigen Walhaie geraten durch Massentourismus schnell in Stress.
Die friedfertigen Walhaie geraten durch Massentourismus schnell in Stress.  © Andrea Izzotti/123RF

Dass Tiere als Touristenattraktion herhalten müssen, ist im Allgemeinen nichts Neues. Auch die seltenen Walhaie, die als größte Fische der Welt gelten, trifft es immer wieder.

Auf Twitter ist nun ein Foto aufgetaucht, das für empörte Reaktionen und Kommentare sowie jede Menge Wut sorgt.

Zwei Urlauber zeigen sich während ihres Ausflugs triumphierend auf einem Walhai stehend. Das Bild wurde wahrscheinlich in der Nähe von Cancún im karibischen Meer aufgenommen.

Die Männer balancieren und surfen auf dem Rücken des Tieres, als wäre es ein lebloser Gegenstand. Ein Glücksgefühl und jede Menge Spaß auf Kosten eines unschuldigen Tieres.

Der friedliche Gigant, auf dessen Speiseplan hauptsächlich Krebslarven, Quallen und kleine Fische stehen, wird von der Menschheit direkt bedroht - sei es als Delikatesse, Jagdtrophäe oder als Touristenattraktion.

Meistens werden die Tiere durch Futter angelockt. In den vergangenen Jahren soll der weltweite Bestand der Walhaie um etwa die Hälfte geschrumpft sein.

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0