Nach verhindertem Terroranschlag in Deutschland: Ermittler prüfen Haftbefehle

Top

Warum steht das Berliner Holocoust Denkmal vor Björn Höckes Haus?

Top

Droht Silbermond das Band-Aus wegen Schwangerschaft?

Top

Frohe Botschaft! Damit überrascht Kerstin Ott ihre Fans

Top
19

Cannabis auf Rezept - Was Patienten wissen sollten

Von Teresa Nauber, dpa

Kaum ein Gesetz hat so großes Aufsehen erregt wie die Zulassung von Cannabis als Medikament zum Beispiel gegen Schmerzen. So einfach wie es sich mancher vorstellt, bekommt man Cannabis auf Kosten der Krankenkasse allerdings nicht.

Berlin (dpa/tmn) - Ärzte in Deutschland können ihren Patienten seit März 2017 Cannabis auf Rezept verordnen. Die Krankenkassen sollen es auf Antrag des Arztes bezahlen. Für wen das infrage kommt, wie das Medikament zum Patienten gelangt und was beim Einnehmen zu beachten ist - ein Überblick.

Welche Patienten können mit Cannabis behandelt werden?

Bisher ist die Studienlage sehr dürftig, erklärt Michael Überall, Arzt und Präsident der Deutschen Schmerzliga. «Es gibt aktuell ausreichend Daten zu einer erfolgreichen Schmerzbehandlung von Patienten mit Neuropathien, Tumorschmerzen sowie Spastik bei Multipler Sklerose», sagt er. Denkbar sei aus seiner Sicht darüber hinaus der Einsatz bei Patienten mit chronischen Schmerzen, die dadurch psychisch stark beeinträchtigt werden: «Cannabis wirkt ja unter anderem distanzierend, so dass Patienten damit mitunter etwas Abstand zu ihren chronischen Schmerzen bekommen.»

Ersetzt Cannabis in solchen Fällen andere Medikamente?

Nein. «Cannabis kann und sollte anfänglich zusätzlich zur bisherigen Medikation gegeben werden», sagt Überall. Viele Patienten berichten, dass Cannabis gerade, wenn die bisherige Therapie nicht ausreichend wirksam war, die Beschwerden lindern kann. So ist es laut Gesetz auch vorgesehen. Cannabis soll nur als letzte Option in Betracht gezogen werden - wenn alle anderen Therapieformen nicht erfolgreich waren.

In welcher Form wird Cannabis verschrieben?

Der Arzt kann entweder die beiden in Deutschland verfügbaren Fertigarzneimittel verschreiben, sogenannte Rezepturarzneien mit Cannabisextrakten, oder die Blüten der Pflanze. Viele Patienten berichteten, dass die ganze Blüte ihnen deutlich besser helfe als eine Fertigarznei, erklärt Andreas Kiefer, der Präsident der Bundesapothekerkammer. «Die Blüte enthält mehr als 100 Wirkstoffe, die möglicherweise zusammenwirken.»

Und wie nimmt der Patient die Cannabis-Blüten zu sich?

Niemand soll Cannabisblüten in einem Joint verbrennen, sagt Kiefer. «Dabei ist die Menge, die der Patient zu sich nimmt, nicht reproduzierbar.» Die Blüten selbst lassen nicht so genau abwiegen - sie werden daher vom Apotheker zermahlen. Der Patient erhält das Pulver portioniert oder mit einem Dosierlöffel. Er kann sich daraus einen Tee kochen oder das Pulver auf einen elektrischen Verdampfer geben. «Der Dampf wird zum Beispiel in einer Kunststofftüte gesammelt, die der Patient anschließend leer atmet», erklärt Kiefer. Wichtig sei, dass die Blüten erhitzt werden: «Erst bei rund 160 Grad werden alle Wirkstoffe freigesetzt.» Deswegen sei eine Inhalation oft wirksamer als das Trinken von Tee, denn siedendes Wasser hat nur 100 Grad Celsius. Die Anschaffungskosten für den Verdampfer übernehmen die Kassen allerdings nicht, betont Überall.

Wie werden Cannabis-Blüten dosiert?

Der Arzt muss die Dosierung auf dem Rezept angeben. Bei den Fertigarzneien und Rezepturarzneien gibt es dafür Empfehlungen. Bei Cannabisblüten muss er auf dem Betäubungsmittelrezept exakte Angaben zu Blütensorte, Verordnungsmenge und Anwendungsform geben. Das sei für unerfahrene Ärzte eher schwierig, sagt Überall. Zudem ist die Bandbreite viel größer als zum Beispiel bei Schmerzmitteln, fügt Kiefer hinzu. Bei gängigen Schmerzmitteln liege die Höchstdosis zum Beispiel beim Sechsfachen einer einzelnen Tablette. «Bei Cannabisblüten ist es mehr als das 50-fache.»

Zahlen die Krankenkassen Cannabis immer, wenn der Arzt es gut heißt?

Nein. Cannabis als Medizin ist keine Regelleistung der Krankenkassen, sondern unterliegt einem sogenannten Erstattungsvorbehalt. Der Arzt muss in einem Antrag drei Dinge nachweisen: erstens, dass der Patient schwer krank ist. Bei einem chronischen Schmerzpatienten, der weiterhin arbeiten geht, kann das schwierig sein. Zweitens muss dargelegt werden, dass alle gängigen Behandlungsmöglichkeiten erfolglos ausgeschöpft wurden. Und drittens, dass die Gabe von Cannabis Erfolg versprechend ist und die zu erwartenden Wirkungen und Nebenwirkungen in einem positiven Verhältnis zueinander stehen.

«Dazu legt man normalerweise als Beleg eine Studie vor», sagt der Präsident der Schmerzliga - von denen es aber zu Cannabis als Medizin nur eine begrenzte Anzahl gibt. Bisher lehnen die Kassen die Übernahme laut Überall häufig ab. In dem Fall hat der Patient wie früher natürlich auch die Möglichkeit, die Kosten selbst zu tragen.

Drama um Dirigent! Abgetrennte Fingerkuppe könnte Karriere ruinieren

Neu

Ihre Fotos beweisen: Barbie und Ken sind homosexuell

Neu

Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?

87.142
Anzeige

Stadt muss nach "ACAB"-Debakel in den sauren Apfel beißen

Neu

Darum bekommen diese beiden Tänzerinnen kaum noch Schlaf

Neu

Häufiger als gedacht: So schnell passieren Sexunfälle im Alltag

88.475
Anzeige

Räuber-Trio will Späti überfallen, doch dann zückt der Mitarbeiter das Dönermesser

Neu

Täter auf freiem Fuß: Drei Menschen sterben bei Schießerei

Neu

Trauriges Geständnis: Regisseur Dieter Wedel wurde sexuell belästigt

Neu

Horror! Mann mit Scream-Maske überfällt Pizzaboten

Neu

Ehemaliger AfD-Politiker ruft "Sieg Heil" und sieht sich im Recht

Neu

Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!

23.629
Anzeige

Wegen 200 Metern! Dieses Bauprojekt könnte der nächste BER werden

Neu

Mann geht mit Riesen-Messer auf Menschen zu und fragt, ob sie Muslime sind

Neu

Nach tragischem Müllwagen-Unfall mit 5 Toten: Anklage gegen Fahrer erhoben

Neu

Kaum geht es "Ehrlich Brother"-Chris besser, liegt sein Bruder flach

Neu

Lkw-Fahrer gesteht bei Prozessbeginn Mord an Joggerin

Neu

Dürfen Sara Kulkas Kinder eigentlich an den Weihnachtsmann glauben?

Neu

Diese Amerikanerin will die deutsche Staatsbürgerschaft

Neu

Fahrer rast Radler fast tot und haut ab, doch er vergisst ein wichtiges Detail

Neu

Welche brutalen Details zum "Horror-Haus"-Paar kommen noch ans Licht?

Neu

Mann wird von Auto und Lkw überrollt und ist sofort tot

Neu

Sie ist 71 und will nun zum ersten Mal Mutter werden

Neu

Auto rast unter Tanklaster: Rettungshubschrauber im Einsatz

Neu
Update

Ärztin wirbt für Abtreibungen: Zwei Jahre Freiheitsstrafe?

624

Familie durch tödliches Gas vergiftet

1.704

Katholische Schule muss neue Statue verhüllen: Das ist der Grund

1.795

Unglaublich: Dieser 23-Jährige steht jetzt im Guinness-Buch der Rekorde

499

Objekt am Meeresgrund: Ist es das seit einer Woche verschollene U-Boot?

2.414

Messerstecherei im Flüchtlingsheim: Zwei Personen schwer verletzt

2.763

Das verspricht GZSZ-Star Eric Stehfest seinen Dresdner Fans

2.326

70er-Ikone David Cassidy ist tot

3.570

AfD-Erfolg, weil Partei des "kleinen Mannes" vom Lande?

1.338

Spurensuche nach Hauseinsturz: Solaranlage Schuld am Unglück?

2.007

Er wurde brutal verstümmelt! Was wird jetzt aus Kater Urmel?

1.080

Deutschland gegen Georgien: Länderspiel-Premiere in Chemnitz

382

Hört der Verfassungsschutz bald jedes Handy ab?

152

Aggressive Schäferhunde terrorisieren Gemeinde

2.927

Hat Miss Germany überhaupt eine Chance gegen diese heißen Frauen?

979

Drei Männer versuchen 18-Jährige zu entführen

2.315

Campino fordert Merkel zum Durchhalten auf

1.642

Tuscheln und Erstaunen: Was stimmt nicht mit dieser Frau?!

2.259

Gigantischer Python würgt über ein Meter große Echse aus

1.334

Identische Marken, schlechtere Qualität?

926

17-jährige nimmt Gratis-Fahrt von Taxifahrer an und wird vergewaltigt

2.687

Jetzt sind auch die Spatzen vom Aussterben bedroht!

1.578

Betrugs-Skandal? Razzia bei Berliner Polizeischüler

2.658

Schmerzfrei, aber süchtig - Ärzte verschreiben bedenkliche Mittel

1.717

Chris de Burgh komponiert Robin-Hood-Musical

113

Die Akte Gerner: GZSZ-Bösewicht bekommt eigene Serie!

4.539

Mann löscht Familie aus, doch Gericht spricht ihn frei

4.798

Nach fast vier Jahrzehnten Diktatur: Simbabwes Präsident erklärt Rücktritt

797

Es sollen wieder Panzer durch Ostdeutschland rollen

5.957

TV-Sender will Gebäudesprengung übertragen, doch dann passiert etwas völlig unerwartetes

4.472

Einem Obdachlosen sollte geholfen werden, doch plötzlich rastete er aus

1.747