Schlimm! 19 Schüler verletzt - Schulbus kracht in Haus
Top
Ist Isabella zu langweilig für GNTM?
Neu
Nächste Stadt will Zuzug von Flüchtlingen verhindern
Neu
Horror-Crash! Busfahrer verstirbt noch an Unfallstelle
Neu
Einmal umgeknickt und aus der Traum!
7.491
Anzeige
236

Green Rush: Die Cannabis-Industrie boomt

Das Image von Cannabis wandelt sich: In immer mehr Ländern wird es zu medizinischen Zwecken oder sogar zum Genusskonsum freigegeben.

Weltweit - Das Image von Cannabis wandelt sich: In immer mehr Ländern wird es zu medizinischen Zwecken oder sogar zum Genusskonsum freigegeben. Kosmetika, Lebensmittel und Dämmstoffe gewinnt man aus der Pflanze – das Geschäft mit ihr boomt in Ländern wie den USA oder Kanada.

Doch auch in Europa wittern Investoren das große Geschäft: Erreicht der "Green Rush" auch Deutschland?

Denkt man an Marihuana, fällt einem eher der Görlitzer Park in Berlin ein, anstatt riesiger legaler Anbauflächen in Brandenburg oder gar verarbeitende Großkonzerne.

Doch das Schmuddel-Image der lange Zeit als Droge verschrienen Cannabispflanze wandelt sich in der öffentlichen Wahrnehmung zunehmend zum Positiveren.

Eine ganze Industrie baut sich in zügigem Tempo auf – Euronews berichtet gar von einem "wahren Goldrausch", der sich auf der Messe "Marijane" in Berlin widerspiegelt. Dort geht es um alle Produkte rund um die Pflanze – von Kosmetika über Lebensmittel bis zu Kleidung aus Hanfbestandteilen.

Nachdem die Pflanze seit März in Deutschland von Ärzten als Medikament verschrieben werden darf (TAG24 berichtete), sind hierzulande die ersten legalen Ernten auf Plantagen für Medizinalhanf unter der Aufsicht einer Cannabis-Agentur für 2019 geplant.

Bisher werden die Medikamente aus den Niederlanden oder Kanada importiert, wo die Branche bereits seit Jahren boomt.

Die Ausschreibung des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) läuft.

Firmen, die den Zuschlag bekommen, erwartet ein Millionengeschäft: Das Handelsblatt spricht von perspektivisch dreistelligen Millionenumsätzen.

Schon jetzt gibt es vereinzelt genehmigte Anbauflächen auf denen Cannabispflanzen kultiviert werden – wenn auch noch nicht, um den Bedarf tausender Patienten zu decken.

So existiert beispielsweise rund 50 Kilometer vor Berlin eine mehrere Hektar große Fläche, auf der die Pflanze als Rohstoff angebaut wird, um sie später etwa als Dämmmaterial zu verarbeiten: "Der Hanf wird vor allem verwendet als Dämmstoff, als Hausdämmstoff", erklärt Landwirt Bernd-Ebert Böttcher gegenüber Euronews.

Dem Verbraucher begegnen die aus der Hanfpflanze gewonnenen Produkte vorwiegend in Drogeriemärkten und Apotheken: Die nicht psychoaktiv wirksamen Samen der Pflanze feiert man beispielsweise als Superfood. Man findet auf Hanfsamen basierende Cremes, Lotionen und Schaumbäder.

Auch zu Ölen werden die in der Pflanze enthaltenen Stoffe wie das CBD verarbeitet. Es ist im Gegensatz zum THC kaum psychoaktiv und soll entzündungshemmend sowie schmerzlindernd wirken. Inzwischen gibt es CBD sogar als E-Flüssigkeit zum Verdampfen für E-Zigaretten.

Doch abgesehen von den legalen Produkten in der Drogerie bleibt der Genusskonsum von Cannabis ohne Rezept in Deutschland auch weiterhin illegal – im Gegensatz zu inzwischen acht Bundesstaaten in den USA.

Im Bundesstaat Colorado beispielsweise setzte durch die Legalisierung eine wirtschaftliche Kettenreaktion ein: Nicht nur das Landwirtschaft, Verarbeitungs- und Verkaufsgewerbe profitieren.

Auch der Staat kassiert saftige Steuereinnahmen (2016 waren es 120 Millionen). Allein 300 Unternehmen in Denver verkaufen Cannabisprodukte – das schafft Arbeitsplätze, sorgt für steigende Immobilienpreise und kurbelt nicht zuletzt den Tourismus an.

Der geschätzte Jahresumsatz liegt laut Focus insgesamt bei über sechs Milliarden US-Dollar. Im Nachbarland Kanada steht demnach ebenfalls die Legalisierung des Genussmarktes an, nachdem es dort bereits seit Jahren zu medizinischen Zwecken freigegeben war.

Davon ist man in Deutschland noch weit entfernt. Unternehmer setzen hierzulande vorerst auf Anbau und Produktion von cannabishaltigen Arzneimitteln und spekulieren auf weitere Freigaben der Medizin in EU-Nachbarländern: "Deutschland ist der größte Markt Europas und deswegen wird Europa auf die Entwicklung in Deutschland schauen", erklärt Carl Fillichio, Pressesprecher von Weedmaps gegenüber Focus Online.

Die US-Firma Weedmaps hat kürzlich ein Büro in Berlin eröffnet. Die gleichnamige App listet Apotheken, die cannabishaltige Medikamente führen. Es bleibt spannend, wie sich der "Green Rush" hierzulande entwickeln wird, welche Erkenntnisse die medizinische Forschung durch die Freigabe gewinnen und wie die Politik auf diese Trends reagieren wird.

Fotos: Pixabay.com

Dieser Star-Regisseur dreht neuesten Film nur mit Handy
Neu
Zurück am Set: Verrät Janina Uhse mit diesem Foto ihr GZSZ-Comeback?
Neu
Selfies auf dem Knast-Gelände: So kommen Häftlinge an ihre Handys
Neu
Bachmann muss weg! AfD stellt Bedingungen für Zusammenarbeit mit PEGIDA klar
Neu
Missbrauchs-Skandal erschüttert Dresdner Semperoper!
Neu
Schon wieder! Weltkriegsbombe in Frankfurt gefunden
Neu
Hat eine Frau ihren Ehemann niedergestochen?
Neu
Elfjährige stirbt in Freizeitpark: Rechtsstreit hört einfach nicht auf
Neu
"Die Sozis sind tot und schon lange nicht mehr echt"
Neu
Furchtbar! Frau wird beim Gassigehen von Hund angefallen und mehrfach gebissen
Neu
Krasse Ansage! Bachelor Daniel Völz hat's satt
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
134.382
Anzeige
Schwiegermutter die Kehle durchgeschnitten! War es Notwehr?
Neu
Top-5-Kandidatin packt aus: Favoritin soll Bachelor dreist hintergehen
Neu
Autos nur noch Schrott, nachdem 1000-Tonnen-Güterzüge kollidieren
Neu
Wer hat den Riesen-Penis in den Schnee gemalt?
Neu
Nach geheimnisvollem Post: Sarah Lombardi spricht über ihren Traummann!
Neu
Gibt es neue Beweise im Skandal-Schlachthof für McDonald's?
1.976
Schwiegervater und Kinder attackieren Ehemann
98
Traurige Gewissheit: Vermisste Lehrerin aus Taucha ist tot
21.073
Vermisste Jugendliche Madita (14) und Jason (16) sind wieder da
292
Update
Polizei fasst mutmaßlichen Rohrbomben-Bastler
1.483
Technisches Problem! Lufthansa-Jumbo muss umkehren
1.422
Erhöhte Polizeipräsenz nach Gewalttaten unter Flüchtlingen
1.354
Frau schlitzt Verlobtem aus Eifersucht die Hoden mit Diamantring auf
1.955
Jetzt endgültig! Stückel-Kommissar muss lebenslang hinter Gitter
2.388
41-Jähriger wollte Ex-Kollegen verbrennen
779
Garderobenfrau per Kopfschuss getötet: Urteil für "Lasermann" gefallen
986
Arbeiter stürzt aus 10 Metern Höhe in den Tod
146
Aus heiterem Himmel: Sportler stürzt 50 Meter in die Tiefe
102
Knast für syrischen Gefährder
1.048
Haft für tödlichen Angriff mit Samurai-Schwert
65
"Bild" fällt auf Satire rein und startet Schmutzkampagne
2.713
Dieser Einsatz stinkt zum Himmel! Hier ist ein Gülletank geplatzt
1.719
Junge (12) von Auto erfasst: Gaffer machen Fotos und helfen nicht
2.073
Zweierbob-Damen bescheren Deutschland nächste Gold-Medaille
604
Mit Polizei-Eskorte zum Kreißsaal: Werdender Vater findet Krankenhaus nicht
1.414
Beamte retten Schäferhund aus fünf Meter Höhe
1.141
69-Jähriger läuft gefesselt auf Straße, aber keiner will ihm helfen
2.610
Nachbarn denken Autofahrer ist betrunken, doch in Wahrheit kämpft er um sein Leben!
2.738
Trotz Überlastung: Terrorermittler im Fall Amri fand Zeit für Nebenjob
1.253
Blutiger Angriff: Küchenhilfe attackiert Kollegen mit Hackmesser!
1.634
Falsch abgebogen: Autofahrer landet in Treppenhaus!
2.180
Daimler-Betriebsräte distanzieren sich von rechten Kollegen
1.198
Werden sie unterschätzt? Wie gefährlich sind Islamisten-Frauen?
2.017
Autos komplett zerstört! 29-Jährige stirbt bei Horror-Unfall in Kurve
6.439
Tödliche Medikamentenversuche an Kindern: Arzt verabreichte in 61 Fällen falsche Medizin
1.809
Krieg in Syrien: Stammen die Türken-Panzer etwa aus Hessen?
2.031
Mann bekommt keine Bratwurst, dann zieht er plötzlich eine Waffe
1.897