Jäger bei Erntearbeiten erschossen 1.730 Flammenmeer kreist Feuerwehrleute ein: Großbrand auf Getreidefeld 3.686 Nach Attacke auf jüdischen Professor: Täter schlägt erneut zu 438 Star-Dirigent Thielemann über "Negerküsse", PEGIDA und AfD... 6.038 Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 54.738 Anzeige
240

Green Rush: Die Cannabis-Industrie boomt

Das Image von Cannabis wandelt sich: In immer mehr Ländern wird es zu medizinischen Zwecken oder sogar zum Genusskonsum freigegeben.

Weltweit - Das Image von Cannabis wandelt sich: In immer mehr Ländern wird es zu medizinischen Zwecken oder sogar zum Genusskonsum freigegeben. Kosmetika, Lebensmittel und Dämmstoffe gewinnt man aus der Pflanze – das Geschäft mit ihr boomt in Ländern wie den USA oder Kanada.

Doch auch in Europa wittern Investoren das große Geschäft: Erreicht der "Green Rush" auch Deutschland?

Denkt man an Marihuana, fällt einem eher der Görlitzer Park in Berlin ein, anstatt riesiger legaler Anbauflächen in Brandenburg oder gar verarbeitende Großkonzerne.

Doch das Schmuddel-Image der lange Zeit als Droge verschrienen Cannabispflanze wandelt sich in der öffentlichen Wahrnehmung zunehmend zum Positiveren.

Eine ganze Industrie baut sich in zügigem Tempo auf – Euronews berichtet gar von einem "wahren Goldrausch", der sich auf der Messe "Marijane" in Berlin widerspiegelt. Dort geht es um alle Produkte rund um die Pflanze – von Kosmetika über Lebensmittel bis zu Kleidung aus Hanfbestandteilen.

Nachdem die Pflanze seit März in Deutschland von Ärzten als Medikament verschrieben werden darf (TAG24 berichtete), sind hierzulande die ersten legalen Ernten auf Plantagen für Medizinalhanf unter der Aufsicht einer Cannabis-Agentur für 2019 geplant.

Bisher werden die Medikamente aus den Niederlanden oder Kanada importiert, wo die Branche bereits seit Jahren boomt.

Die Ausschreibung des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) läuft.

Firmen, die den Zuschlag bekommen, erwartet ein Millionengeschäft: Das Handelsblatt spricht von perspektivisch dreistelligen Millionenumsätzen.

Schon jetzt gibt es vereinzelt genehmigte Anbauflächen auf denen Cannabispflanzen kultiviert werden – wenn auch noch nicht, um den Bedarf tausender Patienten zu decken.

So existiert beispielsweise rund 50 Kilometer vor Berlin eine mehrere Hektar große Fläche, auf der die Pflanze als Rohstoff angebaut wird, um sie später etwa als Dämmmaterial zu verarbeiten: "Der Hanf wird vor allem verwendet als Dämmstoff, als Hausdämmstoff", erklärt Landwirt Bernd-Ebert Böttcher gegenüber Euronews.

Dem Verbraucher begegnen die aus der Hanfpflanze gewonnenen Produkte vorwiegend in Drogeriemärkten und Apotheken: Die nicht psychoaktiv wirksamen Samen der Pflanze feiert man beispielsweise als Superfood. Man findet auf Hanfsamen basierende Cremes, Lotionen und Schaumbäder.

Auch zu Ölen werden die in der Pflanze enthaltenen Stoffe wie das CBD verarbeitet. Es ist im Gegensatz zum THC kaum psychoaktiv und soll entzündungshemmend sowie schmerzlindernd wirken. Inzwischen gibt es CBD sogar als E-Flüssigkeit zum Verdampfen für E-Zigaretten.

Doch abgesehen von den legalen Produkten in der Drogerie bleibt der Genusskonsum von Cannabis ohne Rezept in Deutschland auch weiterhin illegal – im Gegensatz zu inzwischen acht Bundesstaaten in den USA.

Im Bundesstaat Colorado beispielsweise setzte durch die Legalisierung eine wirtschaftliche Kettenreaktion ein: Nicht nur das Landwirtschaft, Verarbeitungs- und Verkaufsgewerbe profitieren.

Auch der Staat kassiert saftige Steuereinnahmen (2016 waren es 120 Millionen). Allein 300 Unternehmen in Denver verkaufen Cannabisprodukte – das schafft Arbeitsplätze, sorgt für steigende Immobilienpreise und kurbelt nicht zuletzt den Tourismus an.

Der geschätzte Jahresumsatz liegt laut Focus insgesamt bei über sechs Milliarden US-Dollar. Im Nachbarland Kanada steht demnach ebenfalls die Legalisierung des Genussmarktes an, nachdem es dort bereits seit Jahren zu medizinischen Zwecken freigegeben war.

Davon ist man in Deutschland noch weit entfernt. Unternehmer setzen hierzulande vorerst auf Anbau und Produktion von cannabishaltigen Arzneimitteln und spekulieren auf weitere Freigaben der Medizin in EU-Nachbarländern: "Deutschland ist der größte Markt Europas und deswegen wird Europa auf die Entwicklung in Deutschland schauen", erklärt Carl Fillichio, Pressesprecher von Weedmaps gegenüber Focus Online.

Die US-Firma Weedmaps hat kürzlich ein Büro in Berlin eröffnet. Die gleichnamige App listet Apotheken, die cannabishaltige Medikamente führen. Es bleibt spannend, wie sich der "Green Rush" hierzulande entwickeln wird, welche Erkenntnisse die medizinische Forschung durch die Freigabe gewinnen und wie die Politik auf diese Trends reagieren wird.

Fotos: Pixabay.com

Achtung: Abzocker behaupten, Empfänger beim Pornoschauen zu filmen! 2.027 Mega Peinlich! Arsenal fällt auf Trickbetrüger rein 2.810
Eigene Frau (†44) stranguliert: Syrer (49) muss lebenslang hinter Gitter 1.757 Aktivste Mafia in Deutschland: 'Ndrangheta setzt bei Drogen auf Hamburger Hafen 1.628 Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 1.625 Anzeige Trump stellt Artikel 5 des NATO-Vertrages infrage und redet über Dritten Weltkrieg 10.509 Ekel-Alarm! Wer in diesen Badeseen schwimmt, muss danach kotzen 4.157
"Wir werden uns von Philip verabschieden müssen": Jörn Schlönvoigt schockt GZSZ-Fans 21.445 Gibt's langsam zu viel Dunja Hayali im ZDF? Länger will sie's auch noch 9.327 Schreck-Sekunde auf A5: Lkw schiebt VW von der Fahrbahn - Kinder und Schwangere in Gefahr 2.988 Hier hat es seit Pfingsten nicht mehr geregnet: Wasserentnahme kostet 50.000 Euro 1.538 Schock! Deutsche Nationalspielerin schwer erkrankt 6.822 Jäger erschießt 52-jährigen Freund bei Gänsejagd 2.209 Eklig! Laster transportiert "Frisch"fleisch bei 29 Grad - ohne Kühlung 493 Flüchtling (19) übergießt sich an Tanke mit Benzin 6.306 Langfinger stiehlt Touristen-Koffer, dann begeht er einen dummen Fehler 4.143 Lebensbedrohliche Lage! Schon acht Tote bei Hitzewelle 5.572 Platzsturm beim WM-Finale: Hartes Urteil gegen Flitzer 3.289 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 10.048 Anzeige Abgas-Affäre: Verkehrsminister Scheuer macht Druck bei Diesel-Umrüstung 701 Polizist entkommt bei Radarkontrolle nur knapp dem eigenen Tod 349 "Menschenrechts-Fundamentalismus": Grüne gehen auf Boris Palmer los 1.779 Umfrage zeigt: Für die CSU wird es ganz eng! 1.296 Müssen sich Juden in Österreich bald registrieren lassen? 2.215 Sex mit 60? Kein Problem für Birgit Schrowange 5.060 Sorgt die Bachelorette für einen neuen Knutschrekord? 1.139 Hat das Kükensterben ein Ende? So sieht das Schicksal des Monster-Wels' aus 9.111 Abgeschobener Asylbewerber soll zurückgeholt werden 1.085 Vater und Tochter (5) tot: Darum musste das Kind sterben 11.984 Schockierend: Hunde stundenlang in Hitze-Gefängnis eingesperrt - ein Tier stirbt 1.325 Fünf Kinder sterben nach Feuer in Wohnhaus 1.973 Hat der seit Tagen vermisste Gharib F. Deutschland verlassen? 2.330 Sandbank rettet Schiffbrüchige vor dem Tod in der Nordsee 625 Update Ließ das BAMF einen selbsternannten IS-Anhänger trotzdem hier bleiben? 706 CSU legt Münchner Theatern einen Maulkorb an 954 Mehrere Flüchtlinge vor Zypern ertrunken 3.081 Nach Leichen-Fund im Main: Identität des Toten geklärt 1.832 Nach Badeunfall: Jugendlicher stirbt im Krankenhaus 415 Sensation! Delfin schwimmt vor Ostsee-Traumstrand 32.206 In der eigenen Wohnung "krankenhausreif" geprügelt: Polizei steht vor Rätsel 1.915 Migranten haben neues Hauptziel bei der Flucht nach Europa 8.783 Selbstmordgedanken: Popstar weist sich in Klinik ein 6.403 Er saß weinend im Auto: Zweijähriger in Hitze-Hölle eingesperrt 5.822 Widerlich: Lehrer filmt heimlich Frauen in Dusche 2.922 Tragischer Arbeitsunfall: Bauarbeiter wird von Mauer erschlagen 3.384 Abschiebung von 69 Afghanen: Einer hätte gar nicht abgeschoben werden dürfen 522 Update Terrorpanik: Wie der Münchner Amoklauf die Stadt in Angst und Schrecken versetzte 1.847 Autofahrer (29) mit Machete und Messer schwer verletzt 2.390 Acht Meter hohe Mauer begräbt Arbeiter unter sich: 41-Jähriger stirbt! 1.567 Erschreckende Tendenz: Judenhass im Internet wird immer stärker 505