High dank Eiscreme? Verticken Ben & Jerry's demnächst Hanf-Eis?

USA - Ben & Jerry's möchten eine Eissorte herausbringen, die es in sich hat - und zwar Cannabis, besser gesagt Cannabidiol. Erwartet uns nun ein Drogen-Eis mit psychoaktiver Wirkung?

Ein Eis mit Hanf - das soll der neuste Coup von Ben & Jerry's werden.
Ein Eis mit Hanf - das soll der neuste Coup von Ben & Jerry's werden.  © 123RF /Keith Homan / Tyson Anderson

Cannabis im Speiseeis? Genau das will die beliebte und bekannte Eismarke Ben & Jerry's auf den Markt bringen.

Genauer gesagt, möchte das Unternehmen eine Eissorte mit Cannabidiol (CBD) verkaufen. Zunächst in den USA - doch noch haben die Behörden das kontroverse Produkt nicht genehmigt.

Cannabidiol wird aus der weiblichen Hanfpflanze gewonnen.

Dem Hanfprodukt werden verschiedene medizinische Wirkungen zugesprochen: Es soll entzündungshemmend, krampf- und angstlösend wirken. CBD macht den Konsumenten also ruhig und gelassen, das macht CBD für die Medizin so interessant.

Darum setzen sich weltweit viele Menschen für die Legalisierung von Cannabis ein.

Denn zum Beispiel für depressive Patienten könnten Cannabis-Produkte innerhalb eines Therapieprogramms von hohem Nutzen sein. Der Konsum von CBD kann sogar bei Schlafstörungen oder Migräne helfen könne, berichtet chip.de.

Kann das Ben & Jerry's Eis uns high machen?

Wer nun denkt, er könne bald völlig breit am Eisstand sitzen, ist aber falsch gewickelt. Denn die Mengen des Cannabidiols reichen nicht aus, um einen Menschen nach dem Verzehr in einen Rausch zu versetzen. Außerdem muss man zwischen CBD und THC (Tetrahydrocannabinol) unterscheiden. CBD hat nämlich im Gegensatz zu THC, keine psychoaktive, also berauschende Wirkung.

Wie die Chancen für die Freigabe des Produkts in Deutschland stehen ist ungewiss. Sobald kleinste Mengen von THC im Produkt oder einer Arznei ist, wird es in Deutschland als illegal kategorisiert. Aber auch CBD allein ist aktuell in Deutschland verschreibungspflichtig.

Mehr zum Thema Ernährung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0