Feuerwehreinsatz am Hafen: Qualm dringt aus der "Cap San Diego"

Hamburg - Schockmoment am Hamburger Hafen: Von Bord der "Cap San Diego" stieg am Mittwochabend Rauch auf. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot in Höhe der U-Bahn-Station Baumwall an.

Die Feuerwehr rückte zu einem Einsatz an der Überseebrücke an.
Die Feuerwehr rückte zu einem Einsatz an der Überseebrücke an.  © JOTO

Nach ersten Informationen vor Ort gerieten gegen 19 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache Elektroteile in einem Container auf dem Oberdeck in Brand.

Der Feuerwehr gelang es, das Feuer schnell zu löschen und ein Übergreifen der Flammen auf das Museumsschiff zu verhindern.

Es gab keine Verletzten. Am Einsatz waren zahlreiche Feuerwehrleute und viele Fahrzeuge beteiligt.

Feuer zerstört Haus in Friedrichsdorf: War es Brandstiftung?
Feuerwehreinsätze Feuer zerstört Haus in Friedrichsdorf: War es Brandstiftung?

Die Polizei ermittelt zur Brandursache.

Innerhalb von zwei Wochen ist es der zweite Brand im Bereich der Überseebrücke, die auch zur "Cap San Diego" führt.

Eine defekte Stromleitung auf der Fußgängerbrücke fing am Abend des 18. Aprils Feuer.

Den Brand konnte die Feuerwehr schnell löschen.

Auch damals gab es keine Verletzten. Die Überseebrücke musste kurz gesperrt werden.

Feuerwehrleute begutachten den Container, in dem es brannte.
Feuerwehrleute begutachten den Container, in dem es brannte.  © JOTO

Titelfoto: JOTO

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0