Feuerwehr macht Horror-Fund: Toter liegt in brennendem Wohnwagen

Caputh - Schreckliche Entdeckung nach einem Einsatz der Feuerwehr in einer Gartenanlage am Schwielowsee: Erst nach dem Löschen eines brennenden Wohnwagens darin, bemerkten die Retter eine leblose Person.

In den ausgebrannten Trümmern eines Wohnwagens fand die Feuerwehr eine Leiche. (Symbolbild)
In den ausgebrannten Trümmern eines Wohnwagens fand die Feuerwehr eine Leiche. (Symbolbild)  © dpa (Symbolbild)

In den frühen Samstagmorgenstunden gegen 3.12 Uhr erhielt die Polizei mehrere Anrufe, dass in einer Gartenanlage ein Wohnwagen brennen soll.

Als die Beamten eintrafen, brannte der Wohnwagen bereits lichterloh, wie die Polizei am Montagnachmittag mitteilte.

Nachdem die Feuerwehr die Flammen gelöscht hatte, die schreckliche Entdeckung: Im Inneren des Wohnwagens lag die Leiche eines Mannes.

Derzeit wird ermittelt, ob es sich bei dem Toten um den 73-jährigen Besitzer handelt.

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern ebenfalls an, jedoch liegen derzeit keine Anhaltspunkte für ein Fremdeinwirken vor.

Titelfoto: dpa (Symbolbild)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0