Schlechtes Versteck! Tonnenweise Drogen auf Schiff entdeckt

Caracas - Die Küstenwache der Karibikinsel Aruba hat einen aus Venezuela kommenden Frachter mit mehr als fünf Tonnen Drogen beschlagnahmt.

An Bord des Schiffs wurden mehr als fünf Tonnen Drogen gefunden.
An Bord des Schiffs wurden mehr als fünf Tonnen Drogen gefunden.  © Screenshot/ Twitter, Edwin Jesus Navarro

Wie das lokale Portal "24ora" am Mittwoch berichtete, hatte die "Aressa", die am Sonntag ausgelaufen war, Griechenland als Ziel.

Die Behörden prüften die Angaben nun auf Echtheit. Die Drogen waren nach dem Bericht zwischen der gewöhnlichen Fracht versteckt.

Die Ermittler gingen davon aus, dass es sich dabei um Kokain handelt.

Zehn Mitglieder der Besatzung, die Europäer sein sollen, wurden festgenommen.

Die kleine niederländische Insel Aruba vor der Küste Venezuelas war zuletzt zu einem Hauptumschlagplatz für Drogen oder Gold aus dem südamerikanischen Land geworden.

Venezolanische Politiker, Beamte und Militärs sollen in die illegalen Geschäfte verwickelt sein.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0