Übles Video: Hier kracht ein Vogel in ein Flugzeug

Cardiff (Großbritannien) - Schnell und brutal endete das Leben dieses armen Vogels. Das Tier übersah wohl die Boeing 737 und zerschmetterte mitten an der Windschutzscheibe. Der Pilot filmte das Ganze und stellte den Clip auf YouTube.

Der Unglücksvogel kurz vor dem Aufprall.
Der Unglücksvogel kurz vor dem Aufprall.  © YouTube Screenshot WBR Avia

Die Passagiere am Flughafen Cardiff hörten nur einen lauten Knall, bevor das Flugzeug zur Landung ansetzte.

Doch das Geräusch kam nicht etwa von einem ausgefallenen Triebwerk, sondern von einem Vogel, der unglücklicherweise gegen das Fenster des Cockpits flog.

Wie Daily Star berichtet, handelte es sich wohl um die Maschine einer russischen Airline. Der Pilot wollte gerade den Landeanflug auf den britischen Flughafen Cardiff filmen, als ihm plötzlich der Vogel mit Karacho entgegenkam.

Im Video ist zu sehen, wie der Pilot sein Handy beziehungsweise seine Kamera entsetzt fallen lässt, als das arme Tier an der Cockpit-Scheibe regelrecht explodiert.

Der Kadaver des in Stücke zerrissenen Vogels bedeckt fast das komplette Fenster, der Anblick ist grauenerregend. Anschließend hört man nur noch den Piloten auf Russisch fluchen: "Oh, verdammt!"

Es ist unklar, ob die Windschutzscheibe durch den Aufprall beschädigt wurde. Angesichts der hohen Geschwindigkeit ist es durchaus möglich, dass aufkreuzende Vögel Schäden an Flugzeugen anrichten können.

Laut Angaben der britischen Zivilluftfahrtbehörde gab es rund 1600 Vogelschläge im vergangenen Jahr. Die Statistiken zeigen außerdem, dass Möwen, Schwalben und Tauben die Vogelarten sind, die am häufigsten in derlei Vorkommnisse verstrickt sind.

Titelfoto: YouTube Screenshot WBR Avia

Mehr zum Thema Flugzeug Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0