Carmen Geiss zeigt erschreckende Röntgen-Fotos

Köln/Monaco - Mit Röntgenfotos ihres gebrochenen Fuß sorgt Carmen Geiss für Aufsehen und hat zugleich eine erste gute Meldung nach ihrem schlimmen Bruch im Fußgelenk: Ihr Gips ist ab!

Der gebrochene Fuß von Carmen Geiss wurde mit Metallschrauben verstärkt.
Der gebrochene Fuß von Carmen Geiss wurde mit Metallschrauben verstärkt.  © Instagram/CarmenGeiss_1965

Nach den ersten Wochen im Gips hat sich der gebrochene linke Fuß offenbar bereits etwas erholt.

"Alles ist gut, mein Gips ist ab" sagte sie kurz nach dem Besuch im Krankenhaus. Die Ärzte seien zufrieden.

Carmen Geiss postete auch Fotos ihres abgenommenen Gips und Röntgen des Fußes. Darauf zu sehen: Die Metallplatte mit Schrauben, die ihr an das Fußgelenk geschraubt wurde.

Von diesem Eingriff hatte Carmen Geiss bereits kurz nach dem Fußbruch Fotos veröffentlicht. Die blutigen Bilder davon hatten ihre Fans gespalten, da sie drastisch und blutig waren.

Der Gips selbst musste ebenfalls einiges aushalten: Familie und Bekannte haben sich auf ihm mit Unterschriften und Sprüchen verewigt.

Etliche Freunde unterschrieben den Gips und drückten so ihre Genesungswünsche aus.

Auch bei Instagram hatte Carmen Geiss viele Genesungswünsche erhalten. Dafür bedankte sie sich bereits wenige Tage nach dem Fußbruch. "Ihr seid einfach die Besten. Danke, dass es Euch gibt", schrieb sie damals.

Wie Carmen Geiss sich den Fuß brach

Der gebrochene Fuß ist offenbar ein Unfall gewesen, wie Carmen Geiss wenige Stunden nach dem Unglück schilderte. Demnach sei sie in Stöckelschuhen auf einer Treppe ausgerutscht.

Dabei habe sie sich die schlimme Verletzung zugezogen. Der Ort des Unglücks war ein Münchner Hotel.

Carmen Geiss mit ihrem Mann Robert Geiss.
Carmen Geiss mit ihrem Mann Robert Geiss.  © DPA

Mehr zum Thema Die Geissens:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0