Carmen Geiss leistet sich peinlichen Photoshop-Fail

Carmen Geiss mit ihrem Mann Robert Geiss.
Carmen Geiss mit ihrem Mann Robert Geiss.  © DPA

Thailand - Frauen und Fotofilter - eine schier unendliche Liebesgeschichte. Jetzt hat sich auch die Millionärs-Lady Carmen Geiss (51) ordentlich aus dem Farbtopf bedient.

Bereits am Samstag postete die Ehefrau von "Rooooobert" Geiss (53) ein Foto aus ihrem Urlaub. Ein Selfie zeigt die 51-Jährige auf einer Hängematte liegen. Von Gesichtskonturen keine Spur, das Foto wirkt überbelichtet und glatt gebügelt. Auch beim Augen-Make-Up scheint Carmen Geiss "ein wenig" übertrieben zu haben.

Natürlich dauert es da nicht lange, bis die ersten User eine Photoshop-Panne wittern. "Sieht aus als wäre das jemand anderes...", schreibt ein User. "Gut bearbeitet, voll an der Realität vorbei", schreibt ein anderer Fan.

Offenbar gingen die negativen Kommentare nicht spurlos an der Millionärs-Gattin vorbei. Denn tatsächlich hat Carmen Geiss ihr Urlaubsfoto im sexy schwarzen Badeanzug ein wenig aufgepimpt - und steht jetzt sogar dazu.

Nur einen Tag später postete Carmen Geiss die Original-Version, schreibt dazu auf Facebook: "Hier mal das Foto unbearbeitet ihr Lieben,da so viele danach gefragt haben!!! Das Licht hier ist einfach traumhaft !!! Es handelt sich in der Tat um eine tolle Schmink App !!!"

Und der Unterschied zeigt deutlich Augen, Augenbrauen und Haut-Teint wurden ganz schön bearbeitet. Aber hat sie das wirklich nötig? Immerhin fällt der Make-Up-Schwindel schon sehr stark auf.

Ein Fan bringt das Ganze aber auf den Punkt: "wenigstens hat sie die eier in der hose und postet das original." Auch ihre weiblichen Kollegen wie Verona Pooth (48) und Mariah Carey (46) greifen gerne mal zu den beliebten Foto-Apps.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0