Carolasee-Drama! Spaziergänger finden Schwanen-Mama tot auf

Dresden - Familie Schwan im Großen Garten muss einen schmerzlichen Verlust verkraften: Mama Schwan ist tot, Besucher fanden sie in gefrorenem Zustand. Damit drehen am Carolasee jetzt nur noch Papa Schwan und die drei Jungschwäne ihre Runden.

Schon wieder Witwer: Papa Schwan (20, 2.v.r.) und seine drei Jungschwäne müssen auf dem Carolasee jetzt ohne die Mama auskommen.
Schon wieder Witwer: Papa Schwan (20, 2.v.r.) und seine drei Jungschwäne müssen auf dem Carolasee jetzt ohne die Mama auskommen.  © Steffen Füssel

Spaziergänger fanden Mama Schwan (†11) Montagmorgen am Ufer des Carolasees, alarmierten die Park-Mitarbeiter. Vermutlich war das Tier am Vorabend (1. Advent) gestorben.

"Wir konnten keine Fremdeinwirkung feststellen", sagt Uli Kretzschmar (42) vom zuständigen Schlösserland Sachsen. Die Feuerwehr barg den gefrorenen Kadaver und brachte ihn ins Tierheim, später in die Landesuntersuchungsanstalt, wo das Tier jetzt untersucht und die Todesursache geklärt wird.

"Das verstorbene Weibchen war im Mai 2007 am Carolasee geschlüpft", sagt ihr Beringer Thomas Eißer (52), der sich um die Dresdner Schwäne kümmert. Ob sich Papa Schwan jetzt ein neues Weibchen sucht, ist offen:

Er ist schon mindestens 20 Jahre alt. Dieses Methusalem-Alter erreichen nicht mal ein Prozent aller Schwäne!

Bereits 2012 hatte er seine Partnerin verloren. Damit ist der zweimalige Witwer nun alleine mit den drei Jungschwänen, die im Mai diesen Jahres geschlüpft waren. Die werden wohl aber auch bald die Flatter machen, sich eigene Reviere suchen.

Eißer: "Bleibt abzuwarten, ob er sich auf seine alten Tage noch einmal in eine dritte Ehe begibt bzw. welches Paar nächstes Jahr stattdessen den Carolasee besiedelt ..."

Beringer Thomas Eißer (52) behält Dresdens Schwäne immer im Blick.
Beringer Thomas Eißer (52) behält Dresdens Schwäne immer im Blick.  © Holm Helis
Im Mai hatte die Familie Nachwuchs: Von den fünf Küken überlebten vier. Und einer der vier verbliebenen Jungschwäne hat sich schon ein eigenes Revier gesucht.
Im Mai hatte die Familie Nachwuchs: Von den fünf Küken überlebten vier. Und einer der vier verbliebenen Jungschwäne hat sich schon ein eigenes Revier gesucht.  © Holm Helis

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0