Caroline Beil und der ganz normale Wahnsinn mit Baby Ava

"Mittagsschläfchen" - Caroline Beil und Tochter Ava gönne sich eine Auszeit.
"Mittagsschläfchen" - Caroline Beil und Tochter Ava gönne sich eine Auszeit.

Berlin - Viel Kritik musste sich Caroline Beil (51) anhören, als sie der Welt an ihrem Baby-Glück hat teilhaben lassen. Zwar ist Töchterchen Ava nicht ihr erstes Kind, die Moderatorin hat bereits einen achtjährigen Sohn, doch die Kleine braucht viel Aufmerksamkeit. Das schlaucht, wie die 51-Jährige VIP.de erzählte.

Das Leben von Caroline Beil und ihrem Lebensgefährten Philipp Sattler (34) steht seit Juni auf dem Kopf. Baby Ava verlangt von dem Paar einiges ab: "Es gibt teilweise Momente, wo das Kind schreit, wir uns angucken und uns denken: 'Oh Gott'", so die 51-Jährige.

Auch mit einem halben Jahrhundert wird Muttersein nicht zur Routine. Wie gut, das Caroline Beil auf die Unterstützung ihres Freundes Philipp zählen kann. "Hätte mir vor der Geburt jemand erzählt, dass man mich nachts um drei weckt und ich das Fläschen geben muss - ganz ehrlich - ich glaube nicht, dass ich in irgendeiner Form das mit Genuss getan hätte. Doch das tu ich aber."

Begehrlichkeiten rücken weit in den Hintergrund. Das geht an die Nerven, zu kosten der Zweisamkeit, wie das Paar schildert: "Du hast ein Kind beim romantischen Diner in Paris - im Restaurant - das sich bis oben die Windel vollkackt und die hatten keinen Wickeltisch. Wir haben es dann ambulant zwischen Steak-Tartar und Bein auf der Bank gelöst."

Ava hat ihre Eltern fest im Griff. Doch auch wenn Eltern sein schlaucht, glücklich sind die beiden dennoch - auch wenn sich die Intimität mal auf den Kauf von richtigen Stilleinlagen reduziert.

Mehr zum Thema Caroline Beil:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0