Schwanger! Caroline Beil erwartet mit 50 zweites Kind

Caroline Beil erwartet ihr zweites Kind. Ab 35 Jahren gelten Schwangerschaften als Risiko.
Caroline Beil erwartet ihr zweites Kind. Ab 35 Jahren gelten Schwangerschaften als Risiko.  © DPA

Berlin - Überraschende Baby-News im Hause von Caroline Beil. Die Moderatorin ist bereits im fünften Monat schwanger und das im Alter von 50 Jahren.

Den Schwangerschaftstest machten sie und ihr Lebensgefährte Philipp Sattler ganz romantisch in New York. Das erzählte die werdende Mama jetzt der Zeitschrift "Bunte". So richtig glauben konnten die beiden ihr Glück anfangs nicht.

"Wir [...] hatten zuerst tatsächlich Zweifel, dass der amerikanische Test stimmt", erzählte sie in dem Interview. Dass die schöne Nachricht ausgerechnet rund um ihren Geburtstag hereinplatzte, macht die Freude für das verliebte Paar natürlich umso größer.

"In Extremo"-Star nach Corona-Demo tot: Starb er wegen einer Covid-Erkrankung?
Promis & Stars "In Extremo"-Star nach Corona-Demo tot: Starb er wegen einer Covid-Erkrankung?

Und das Baby wird schon in diesem Sommer auf die Welt kommen, denn Caroline Beil ist bereits im fünften Monat schwanger: "Jetzt, wo wir wissen, dass medizinisch alles bestens ist, fühlen wir uns bereit, unser großes Glück mit der Welt zu teilen."

Für Caroline Beil ist es ihr zweites Kind. Mit Schauspiel-Kollege Pete Dwojak (34), den sie 2006 bei Dreharbeiten zu "GZSZ" kennen lernte, hat die 50-Jährige bereits einen Sohn David Maria. 2010 trennten sich die beiden, seit 2014 ist Beil wieder in festen Händen.

Mit ihrem 16 Jahre jüngeren Freund Philipp Sattler erwartet sie nun ihr zweites Kind. Bislang führen die beiden eine Fernbeziehung. Denn Sattler ist als Zahnarzt beruflich im nordrhein-westfälischen Marl tätig, Caroline Beil wohnt dagegen mit Söhnchen David in Berlin.

Ob sie einen Jungen oder Mädchen bekommen, verriet die 50-Jährige noch nicht.

Mit dem Vater ihres Kindes, Philipp Sattler, ist Beil seit 2014 liiert.
Mit dem Vater ihres Kindes, Philipp Sattler, ist Beil seit 2014 liiert.  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Caroline Beil: