Wegen Frauen-Po: Mann von Trio bei Public Viewing auf Intensivstation geprügelt

Cavertitz - Nach dem Fußballspiel der deutschen Nationalmannschaft kam es in Cavertitz (Landkreis Nordsaschen) zu einem heftigen Vorfall, bei dem ein Mann (58) schwer verletzt wurde.

Der Mann musste intensivmedizinisch versorgt werden. (Symbolbild)
Der Mann musste intensivmedizinisch versorgt werden. (Symbolbild)  © DPA

Wie die Polizei mitteilte, war am frühen Sonntagmorgen gegen 1 Uhr ein Streit absolut aus dem Ruder gelaufen. Der 58-Jährige und drei weitere Personen hatten sich beim Public Viewing miteinander angelegt. Offenbar war eine Frau der Auslöser des Streits gewesen. Oder vielmehr ihr Po, den der Mann vor vier Jahren angepackt hatte.

Die Wut darüber war bei seinen drei Angreifern anscheinend noch immer nicht verflogen. Als sich der 58-Jährige aus dem Staub machen wollte, verfolgten sie ihn und stellten ihm ein Bein. der Mann schlug der Länge nach hin. Schon begann das Trio, auf den 58-Jährigen einzutreten. Erst als Passanten die Angreifer verjagten, ließen die Männer von ihm ab.

Ihr Opfer wurde so schwer verletzt, dass er im Riesaer Krankenhaus intensivmedizinisch behandelt werden musste. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0