CBD-Öle: Darauf sollten Sie beim Kauf achten

Deutschland – Immer häufiger wird man heutzutage auf dem medizinischen Markt mit natürlichen Medikamenten als Alternative zur Standardmedikation konfrontiert. Ein Thema, mit dem Sie dabei sicherlich schon mal in Berührung gekommen sind, ist CBD-Öl.

Aufgrund der limitierten Aufklärung und dem schlechten Ruf, den es dank seinem kleinen Bruder Cannabis bekommen hat, trauen sich viele Menschen oftmals nicht an dieses Wunderheilmittel heran.

In diesem Artikel erklären wir, was genau CBD-Öl ist, wie es sich zu Marihuana unterscheidet, ob CBD legal ist, und woraus Sie beim Kauf achten müssen.

Was ist CBD-Öl?

Häufig mit der Droge Marihuana verwechselt, stammt CBD zwar von derselben Pflanze ab, unterscheidet sich jedoch maßgeblich in der Herstellung sowie dem Endprodukt
Häufig mit der Droge Marihuana verwechselt, stammt CBD zwar von derselben Pflanze ab, unterscheidet sich jedoch maßgeblich in der Herstellung sowie dem Endprodukt  © CBD-Infos-com via pixabay.com

CBD- Öl ist ein natürliches Heilmittel, das aus der Pflanze Cannabis gewonnen und hergestellt wird. Es enthält eine sehr geringe Menge an THC (psychoaktiven Wirkstoff) und wird daher rein als medizinisches Zu- oder Ersatzmittel verwendet. Das Öl kann in seiner reinen Form, sowie Kapseln und Cremes online und in ausgewählten Geschäften gekauft werden.

Wofür wird CBD-Öl verwendet?

CBD-Öl kann unter anderem für folgende Beschwerden genutzt werden:

  • Schmerzlinderung (chronische Leiden, Rheuma, Arthrose, Migräne, etc.)
  • Linderung von Angstzuständen und Panikattacken
  • Linderung von Symptomen während Krebsbehandlung
  • Linderung von Akne Symptomen
  • Linderung von neurologischen Beschwerden
  • Antipsychotische Effekte (gilt nur für CBD-Öl, Cannabis bewirkt einen gegenteiligen Effekt)
  • Vorbeugung von Diabetes

Ebenfalls können Sie speziell hergestelltes CBD-Öl zum Behandeln Ihrer Haustiere verwenden.

Wofür ist CBD-Öl nicht geeignet?

Obwohl CBD-Öl sich für viele Beschwerden exzellent eignet, gibt es einige Dinge, die Sie vor der Einnahme beachten sollten. Bekannte Nebenwirkungen sind:

  • Gezügeltes Hungergefühl
  • Müdigkeit bis hin zur Erschöpfung
  • Verdauungsbeschwerden jeglicher Art
  • Veränderte Leberwerte

Ganz gleich, ob Sie sich bis auf die Beschwerden, die Sie mit dem Öl behandeln wollen, gesund fühlen, sollten Sie die Einnahme mit Ihrem Hausarzt besprechen.

Falls Sie für diese oder andere Beschwerden bereits Medikamente einnehmen, müssen Sie darauf achten, dass das Zufügen von CBD-Öl Auswirkungen auf diese Medikamente haben kann. Dies kann von der Minderung der Wirkung bis hin zur Verstärkung reichen. Sollten Sie niedrigen Blutdruck haben, den Wunsch haben, schwanger werden zu wollen oder unter bekannten Leberproblemen leiden, würden wir generell davon abraten, CBD-Öl einzunehmen.

Sollten keine dieser Kategorien auf Sie zutreffen, sollen Sie trotz allem nur bei vertrauten Händlern bestellen, um folgende schädliche Inhaltsstoffe zu meiden:

  • Pestizide und Schwermetalle
  • Hohe THC-Konzentration
  • Synthetische Cannabinoide
  • Schimmel, Bakterien, etc.

Ist CBD-Öl in Deutschland legal?

Die kurze Antwort auf diese Frage ist: Ja. Wenn Sie bei vertrauten Herstellern bestellen, können Sie sich absolut sicher sein, im gesetzlichen Rahmen zu handeln. Der THC Gehalt darf in freiverkäuflichem CBD-Öl den Wert von 0,2 nicht überschreiten, was durch eine spezielle Art der Haltung und Weiterverarbeitung garantiert wird. Trotz allem würden wir Ihnen empfehlen, wenn Sie keinerlei Erfahrung mit der Behandlung von CBD-Öl haben, zu Beginn wenig bis gar kein Auto zu fahren oder schwere Maschinen zu betätigen, bis Sie wissen, wie Sie auf das Öl reagieren.

Worauf muss man als Kunde achten?

Als Kunde sollten Sie allen voran darauf achten, von vertrauen Herstellern zu bestellen, da diese sich mit der sich ständig verändernden Rechtslage auseinandersetzen, und ihr Produkte dementsprechend anpassen. Weiterhin sollten Sie sich, am Besten beim Hausarzt sowie dem Kundenservice des Herstellers, über die korrekte Dosis für Ihr Leiden Informationen einholen. Mischen Sie keine Öle von verschiedenen Herstellern, da dies unter Umständen zu Kreuzreaktionen oder einer Überdosierung führen kann, welche für Sie zwar nicht lebensgefährlich ist, aber zu starker Müdigkeit und ungewollten Unfälle führen kann.

Wo kann man CBD-Öl in Deutschland kaufen?

Da der Verkauf von CBD in Deutschland legal ist, werden Sie eine Unmenge an Onlineshops finden, bei denen Sie das Öl erstehen können. Auch Großhandelsketten wie Rewe und Rossmann bieten Produkte wie Öle und Lebensmittel an. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass die Dosierung, da bislang nicht intensiv genug getestet, unangemessen für den gewollten Zweck ausfallen und demnach keinerlei Wirkung mit sich ziehen könnte. Wenn Sie sich dazu entschieden haben online bestellen zu wollen, sollten Sie Anbieter wie Hanfosan nutzen und Privatverkäufern, wie oftmals auf Amazon etc. zu finden, aus dem Weg gehen. Auch Cannabisöl gilt, dass diese ein Medikament sind, dass Sie Ihrem Körper zuführen, weshalb in diesem Fall billig nicht unbedingt besser ist. Je nach Mischung und Dosierung hebt eine Phiole zwischen drei und sechs Monate.

Fazit

CBD-Öl ist eine wunderbare Alternative zum Behandeln einer Großzahl von Beschwerden, welche die klassische Medizin häufig nur mithilfe von Mitteln behandeln kann, die starke Nebenwirkungen als Folge nach sich ziehen können. Auch zum Behandeln Ihrer Haustiere (nach Absprache mit dem Tierarzt) eignet sich das Öl wunderbar. Bedenken Sie bei der Ersteinnahme dem Öl einigen Tage, gegebenenfalls auch Wochen, Zeit zu geben, um seine volle Wirkungskraft entfalten zu können.

Titelfoto: CBD-Infos-com via pixabay.com