Nach massiven Beschwerden - "ARD-aktuell" bekommt Qualitätsmanager

TOP

So sexy räkelt sich Kendall Jenner für den Adventskalender

915

Neuland 4.0? "Was is'n das für'n Apparat?"

1.539

Wenige Intensivtäter belasten Ruf aller Flüchtlinge

4.581

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
13.947

CDU will Wölfe zum Abschuss freigeben

Politiker von CDU und CSU wollen die Zahl der streng geschützten Wölfe regulieren und sie dabei auch abschießen lassen. 
Der Landtagsabgeordnete Jan Hippold erklärte, dass unter bestimmten Bedingungen Wölfe abgeschossen werden sollten (Montage).
Der Landtagsabgeordnete Jan Hippold erklärte, dass unter bestimmten Bedingungen Wölfe abgeschossen werden sollten (Montage).

Dresden - Politiker von CDU und CSU wollen die Zahl der streng geschützten Wölfe regulieren und sie dabei auch abschießen lassen. "Abschüsse von Wölfen, die ein atypisches Verhalten aufweisen oder sich innerhalb eingezäunter Weiden befinden, sollten ermöglicht werden", erklärte der sächsische Landtagsabgeordnete Jan Hippold am Mittwoch nach einem Treffen der umweltpolitischen Sprecher beider Parteien im Bund und in den Ländern in Dresden.

Es gebe einen großen "Vertrauensverlust vor allem bei Nutztierhaltern, Jägern und den Menschen in betroffenen Gebieten", heißt es in einer "Dresdner Resolution" zum Wolfsmanagement. 

"Die Verharmlosung des Wolfes und der zögerliche Umgang zuständiger Behörden mit der Wolfsproblematik vergrößern den bereits eingetretenen Akzeptanzverlust stetig. Wölfe sind hochintelligente Tiere, die schnell realisieren, wenn ihnen keine Gefahr droht."

In der Resolution wird darauf verwiesen, dass der Wolf inzwischen im gesamten Bundesgebiet vertreten ist. Aktuell seien in Deutschland 46 und im Westen Polens 56 Wolfsrudel nachgewiesen. 

In Deutschland gibt es aktuell 46 Wolfsrudel, die sich konstant vermehren. 
In Deutschland gibt es aktuell 46 Wolfsrudel, die sich konstant vermehren. 

Die dynamische Entwicklung mit einer jährlichen Zuwachsrate von 30 Prozent sei das Ergebnis von Artenschutz. Da der Wolf nicht bejagt werde, breite er sich immer schneller aus. Auch Schutzmaßnahmen für Nutztiere würden Wölfe nicht hindern, in Herden leichte Beute zu machen.

"Für solche, zu Problemwölfen gewordene Tiere, darf auch die Bejagung kein Tabu sein", verlangen die Unionspolitiker und regen ein bundesweit agierendes Expertenteam an, das zuständigen Behörden Empfehlungen gibt.

Die Menschen und besonders die Landwirte in den ländlichen Gebieten dürften nicht länger allein gelassen werden, betonte der Vorsitzende der umweltpolitischen Sprecher, Dieter Dombrowski aus Brandenburg. Man benötige praxistaugliche Regelungen im Wolfsmanagement der Länder. Auch der Bund und die EU müssten sich stärker zu ihrer Verantwortung bekennen.

Nach Darstellung der Unionspolitiker wächst die Sorge vor dem Wolf bei der ländlichen Bevölkerung, vor allem wenn einzelne Tiere oder Rudel ihre Scheu vor dem Menschen und seinen Siedlungen verlieren.

Fotos: Christof Heyden, dpa, DPA

Also doch: Berufserfahrung ist wichtiger als Zeugnisse

218

Flüchtlings-App gibt's jetzt auch als Internet-Seite

636

Krebskranke Frau erhält im Restaurant diesen rührenden Zettel

4.800

Hat Vanessa Paradis der besten Freundin den Mann ausgespannt?

1.447

Twitter-Beef zwischen Serdar Somuncu und Lukas Podolski

2.766

Deutscher schafft coolen Balance-Akt in 247 Metern Höhe

745

Bauarbeiter filmt nackte Frau durchs Fenster

5.682

Zwei tote Männer in Arnstadt entdeckt

4.089

Lehrerin macht Schüler auf Snapchat heiß und verführt ihn im Real-Life

4.557

AfD beantragt Abschaffung des Rundfunkbeitrags

3.377

Fußgänger von LKW am Flughafen überrollt

4.361

Hubschrauber-Rettung! Schwangere kracht gegen Baum

5.430

Jamie Olivers bestes Stück beim Kochen angebrannt!

2.279

Urteil für tote "Toiletten-Babys" in Erfurt gefällt

2.221

Drama! Braut stürzt mit Helikopter ab

5.851

Streit am Kinderkarussell: Frau mit Glühwein übergossen 

6.006

Neue Anzeigen gegen Anne Will wegen Niqab-Sendung

3.381

Kult-Festival kehrt zum Nürburgring zurück

1.360

Überraschung im Leipziger Zoo: Gorilla-Baby geboren

5.346

Großfahndung! Mann meldet weggerolltes Auto gestohlen

3.453

Schwangere Frau während Hochzeitsfeier erschossen

8.972

Playboy will Sarah Lombardi nackt zeigen

14.648

Gefasst! Ukrainer wollte 22.000 Zigaretten über A2 schmuggeln

1.248

Der nächste russische Kampfjet stürzt ins Mittelmeer

5.833

Dieses Bild verrät eure schmutzigen Gedanken

7.131

Werner-Schwalbe bleibt ohne Strafe: Kommt jetzt der Videobeweis?

1.431

Peinlich oder lustig? Panne auf Dynamos Weihnachts-Kalender

17.191

Tot! Ließen Polizisten betrunkenen und hilfsbedürftigen Mann einfach liegen?

5.296

Schon wieder Wolf von Auto überfahren

5.941

Mann boxt gegen Känguru, um seinen Hund zu retten

5.423

Bad Aibling: Fahrdienstleiter muss ins Gefängnis

3.317

Lacht Cristiano Ronaldo etwa Messi und Neymar aus?

8.942

Horror! Frau findet Ehemann und Freund tot in der eigenen Sauna

9.343

Aus Knast geflohener Vergewaltiger nach zehn Jahren gefasst

4.404

So reagiert sexy Emily Ratajkowski auf Nacktbilder-Klau

4.620

Wie kriminell sind Sachsens Flüchtlinge wirklich?

11.285
Update

Nach Mord an Studentin: SPD-Politiker greift Polizeigewerkschafter an

30.682

Böllerverbot in Düsseldorf zu Silvester

4.652

Angler entdeckt gestohlenes Postauto unter Eisdecke

6.043

Paar baut Riesenbett, um mit acht Hunden schlafen zu können

2.379

Unglaublicher Auftritt! Tay brachte Andreas Bourani fast zum Weinen

2.223

Beziehungsdrama? Polizei findet drei Tote in Wohnhaus 

4.329

Jan Böhmermann ist Mann des Jahres 

1.459