Schnappschuss: Alle schauen dieser Frau zwischen die Beine

NEU

Kasalla! Jetzt steigt Legat als Wrestler in den Ring

NEU

Rettungswagen fährt neunjähriges Mädchen an

NEU

Schönheitswahn? "Miami Vice"-Star Don Johnson in Leipziger HNO-Klinik gesichtet

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
308

Nein zu WhatsApp: Was hat die CDU in Harsewinkel gegen den Messenger?

Wie praktisch wäre das: Einem fällt in seiner Heimatstadt ein Missstand auf, man zückt das Handy und postet es per WhatsApp direkt an die Stadt. In Harsewinkel wurde gerade über diese Idee abgestimmt. Das Ergebnis ist allerdings enttäuschend.
Es wäre so praktisch gewesen: Schnell über WhatsApp Kontakt zur Stadt aufnehmen, wenn einem etwas auffällt. Die CDU in Harsewinkel findet diese Idee allerdings gar nicht mal so toll.
Es wäre so praktisch gewesen: Schnell über WhatsApp Kontakt zur Stadt aufnehmen, wenn einem etwas auffällt. Die CDU in Harsewinkel findet diese Idee allerdings gar nicht mal so toll.

Harsewinkel - WhatsApp ist heutzutage wohl einer der bekanntesten, verbreitetsten und beliebtesten Messenger! Mit ihm kann man nicht nur schnell seine Freunde anschreiben, sondern mittlerweile auch mit Unternehmen oder sogar den Medien Kontakt aufnehmen. 

Warum diese Beliebtheit des Messengers nicht ausnutzen und mit dem Strom der Zeit schwimmen, um ihn auch für die unbürokratische Kommunikation mit der Stadt zu verwenden? So könnten einfach und schnell Missstände an die Behörden weitergeleitet werden.

Diese Idee, die die SPD in Harsewinkel ins Spiel gebracht hat, wurde jetzt im Betriebsausschuss der Stadt diskutiert. Dort traf sie allerdings auf nur wenig Gegenliebe. Wie die Neue Westfälische berichtet, entschieden fünf zu acht Stimmen dagegen, sodass der Antrag abgelehnt wurde.

Nach Meinung von Klaus Thiemann (CDU) gebe es schließlich genug Möglichkeiten, um mit der Stadt zu kommunizieren. "Der Button auf der Homepage der Stadt hat sich bewährt."

Thiemann befürchtet, dass der Sinn des Messengers missverstanden werden könnte und dann auch nichtige Dinge gepostet werden würden. Außerdem erinnert sein Parteikollege Karl-Heinz Diederichs daran, dass WhatsApp persönliche Daten speichere.

Michael Wagner (SPD) sieht das anders: "WhatsApp ist auch bei unserer politischen Arbeit ein wichtiges Medium geworden, weil es schneller als E-Mail ist." Die Grünen unterstützten die Idee der SPD. 

"Wir sollten das ruhig mal ausprobieren. Es ist ein zusätzlicher Kanal für die Kommunikation. Wenn es sich nicht bewährt, dann kann man das wieder abschaffen", findet Stephan Riepe von den Grünen.

Christoph Dammann von der Stadtverwaltung hält den daraus resultierenden Aufwand allerdings für "zu groß". Er fürchtet, dass er und seine Kollegen mit der Abarbeitung der Anfragen nicht hinterherkommen könnten. 

Fotos: DPA

Paukenschlag! Top-Torjäger verlässt Union Berlin

NEU

Hat diese Teenagerin einen jungen Mann vergewaltigt?

NEU

Willst Du Honey eine Immobilie abkaufen?

ANZEIGE

Mann erhängt sich selbst bei Sexspiel

NEU

Zugführer lässt 30 Kinder bei minus sieben Grad stehen

NEU

Münchener Tagesmutter nach versuchtem Totschlag eines Säuglings in Haft

1.019

Ex-VW-Chef Winterkorn darf Aussage verweigern

321

Politikerin fordert Überwachung von Höcke und AfD-Leuten

1.239

Notarzt kommt 40 Minuten zu spät: Mutter rettet ihre Tochter selbst

3.861

Nächstes Sommermärchen? DFB bewirbt sich um EM 2024

418

Echt heiß: Diesen Schnappschuss postete Ex-Bachelor-Siegerin Katja Kühne

5.840

Drei Tote! Auto wird 150 Meter von Zug mitgeschleift

3.737

Retter finden acht Überlebende in von Lawine verschüttetem Hotel in Italien

3.584
Update

Diese heißen College Babes sorgen für Zulauf an amerikanischen Unis

3.073

Diebe rauben Goldhändler aus! Fuhr Profiboxer-Schützling das Fluchtauto?

1.686

Drei Festnahmen: Lambada-Sängerin offenbar Opfer eines Raubüberfalls

1.699

Baby-Glück: Annett Louisan erwartet ihr erstes Kind

973

Hawaii: Zuckerberg will keine Einheimischen auf seinem Grundstück

2.893

Lob von Hitzfeld: RB Leipzig "eine Bereicherung für die Liga"

945

Drei Meter lang: Monster-Krokodil tötet Mann

2.905

Neue Show: Michelle Hunziker wieder im deutschen Fernsehen

1.008

Comeback im TV: Takeshi's Castle ist zurück

8.337

Männer versuchen Mithäftling in JVA Leipzig zu erhängen

7.946

Dieser Tweet von Donald Trump wird zum Hit im Netz

8.360

Kunde entdeckt und fotografiert Mäuse in deutschem Burger King

5.100

Teenie-Fotos veröffentlicht! So sah Daniela Katzenberger mit 19 Jahren aus

8.054

Schauspieler Miguel Ferrer ist tot - Clooney trauert um Cousin

4.553

Video aufgetaucht! Hier greifen Nazis das Kamerateam des MDR an

9.023

Mann rast mit Auto durch Fußgängerzone: Drei Tote

7.330
Update

"Freiheit für Europa": Petry und Le Pen treffen sich in Deutschland

2.893

Spurlos verschwunden! Wurde Michaela nach Sachsen entführt?

3.663

Hanka endlich erleichtert! Nun kommt alles raus

17.918

Das macht Frauen Lust auf einen Blowjob

26.571

Dumm gelaufen! Autofahrer zeigt Vorladung statt Führerschein

4.335

Baby-Glück: Annett Louisan erwartet ihr erstes Kind

3.201

TV-Doku über Actionfilm-Dreharbeiten auf Nordumgehung

392

Letzte Reihe, Einzelplatz! So muss Ex-CDU-Steinbach sitzen

7.028

Das war's mit der Kippe danach! Rauchverbot in Tschechien

25.191

Sicherheitslücke: Raubkopierer veröffentlichen Pornos auf YouTube

20.909

Hier erzählt ein 19-Jähriger, wie er eine brutale Messerattacke überlebte

3.380

Im Auto verbrannt: Lambada-Sängerin tot aufgefunden

8.979

Beate: So traurig war die Beisetzung ihrer Mutter Irene

10.199

Informatiker warnen: Darum solltet ihr bei Selfies kein Peace-Zeichen machen

13.008