CDU braucht doch länger für Partnerwahl

Wiesbaden - Die Hessen-CDU hat ihre für Freitag geplante Entscheidung über einen möglichen Partner für Koalitionsverhandlungen vertagt.

In Hessen deutet alles auf eine erneute Regierung von CDU und Grünen hin.
In Hessen deutet alles auf eine erneute Regierung von CDU und Grünen hin.  © DPA

Man wolle doch zuerst das amtliche Endergebnis der Landtagswahl abwarten, sagte Generalsekretär Manfred Pentz am Donnerstag in Wiesbaden. Der Landeswahlleiter hatte angekündigt, dass die endgültigen Resultate am 16. November nach einer Sitzung des Landeswahlausschusses vorliegen.

Je nachdem, wie groß die Unterschiede zum vorläufigen Ergebnis vom 28. Oktober sind, könnte sich die Ausgangslage für mögliche Koalitionen nochmal verschieben.

CDU und Grüne bilden seit 2013 ein Regierungsbündnis in Hessen und könnten mit knapper Mehrheit von einem Sitz ihre Zusammenarbeit fortsetzen.

Beide Seiten hatten die Gespräche nach der Wahl als konstruktiv bezeichnet. In der Wahlnacht hatte ein langsames Computersystem die Auszählung verzögert. Außerdem gab es in Frankfurter Wahlbezirken teils erhebliche Pannen mit falsch übermittelten Werten.

Mehr zum Thema CDU:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0