Tätlichkeit und Faustschlag: Hitziges Derby zwischen Celtic Glasgow und den Rangers!

Glasgow (Schottland) - Zwischen Celtic Glasgow und den Glasgow Rangers ging es im "Old Firm" Derby heiß her! Am Ende gewann Celtic knapp mit 2:1 (1:0).

Seit zwölf Jahren bei Celtic Glasgow: Die schottische Fußballlegende Scott Brown bejubelt den knappen Sieg seiner Mannschaft.
Seit zwölf Jahren bei Celtic Glasgow: Die schottische Fußballlegende Scott Brown bejubelt den knappen Sieg seiner Mannschaft.  © DPA

Das Team von Trainer Neil Lennon hat nun 13 Punkte Vorsprung auf den Rivalen.

Odsonne Edouard (27. Minute) und James Forrest (85.) schossen im Celtic Park die Tore für die Gastgeber. Ryan Kent (63.) traf im als "Old Firm" zum zwischenzeitlichen Ausgleich für die Rangers.

Nach einer Roten Karte für Alfredo Morelos (31.) aufgrund einer Tätlichkeit spielten die starken Rangers von Coach Steven Gerrard bis zur 75. Minute in Unterzahl.

Dann humpelte Celtic-Verteidiger Dedryck Boyata verletzungsbedingt vom Platz. Weil Lennon zu dem Zeitpunkt schon dreimal gewechselt hatte, bestritt Celtic die Schlussphase der Partie ebenfalls mit nur zehn Spielern.

Nach dem Abpfiff kam es zu tumultartigen Szenen zwischen beiden Teams.

Rangers-Stürmer Morelos war bereits im vergangenen Derby, das die Rangers im Dezember mit 1:0 gewannen, durch unsportliches Verhalten aufgefallen, kam aber ohne Verwarnung davon.

Celtic monierte damals in einer öffentlichen Mitteilung, dass Morelos auch im Nachhinein nicht bestraft wurde. Der Schiedsrichter der damaligen Partie erhielt anschließend wegen anonymer Drohungen vorläufig Polizeischutz.

Rangers-Torschütze Ryan Kent (Mitte-links) verpasst Celtic-Star Scott Brown (vorne) einen Faustschlag ins Gesicht, nachdem dieser den Ball unsportlich wegwarf.
Rangers-Torschütze Ryan Kent (Mitte-links) verpasst Celtic-Star Scott Brown (vorne) einen Faustschlag ins Gesicht, nachdem dieser den Ball unsportlich wegwarf.  © DPA

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0