Vorbei! Centrum-Theater macht dicht

Rund eine Million Euro verschlang der Ausbau zum Theater - nun das Aus!
Rund eine Million Euro verschlang der Ausbau zum Theater - nun das Aus!

Von Katrin Koch

Dresden - Licht aus, Vorhang zu - im Centrum-Theater (360 Plätze) bleibt die Bühne dunkel. Im Juni hatte die sächsische Volksbühne einen Insolvenzantrag mit Option auf Sanierung gestellt - in der Hoffnung, im September eine neue Spielzeit beginnen zu können.

Der September ist da - ein neues Programm nicht.

„Wir haben derzeit keinen Zugang zum Theater, es wird vom Insolvenzverwalter betreut“, so Geschäftsführerin Birgit Frech (60). Im Klartext: Es wird - entgegen früherer Ankündigungen - keine neue Spielsaison geben. Denkbar wäre eine Vermietung der Lokalität für Veranstaltungen und Feiern. „In den nächsten vier Wochen entscheidet sich, wie es weitergeht.“

Der große Klotz am Bein dabei: Die Schulden. Allein der Ausbau der ehemaligen Verkaufsfläche in ein Theater hatte eine runde Million Euro verschlungen.

Einnahmen waren nur mäßig zu verbuchen: Gerade mal rund 8000 Zuschauer hatten das Theater in acht Monaten besucht ...

Foto: Christian Suhrbier


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0