Petry greift Höcke wegen Dresden-Rede an

TOP
Update

Spontan-Heilung bei Hanka? "Nimmste eene, wolln'se alle!"

TOP

15-Jähriger nach Amoklauf in mexikanischer Schule gestorben

738

Diese grausamen Tierquäler-Bilder schocken die ganze Welt

8.121

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
1.977

Beutel: Das fehlt dem CFC noch zum Spitzenteam!

Chemnitz - Ein Jahr im Amt: Am 26. Februar 2014 übernahm Stephan Beutel (48) beim Chemnitzer FC das Amt des Sportdirektors. Sein Premierenspiel: am 1. März 2014 ein 2:1-Sieg beim FC Hansa Rostock. Dort will der CFC auch am Sonnabend wieder punkten. Die MORGENPOST sprach vor dem Ost-Duell mit Beutel über das erste Jahr und die Zukunft bei den Himmelblauen.
Genau ein Jahr im Amt: Stephan Beutel (48) vom Chemnitzer FC
Genau ein Jahr im Amt: Stephan Beutel (48) vom Chemnitzer FC

Chemnitz - Ein Jahr im Amt: Am 26. Februar 2014 übernahm Stephan Beutel (48) beim Chemnitzer FC das Amt des Sportdirektors. Sein Premierenspiel: am 1. März 2014 ein 2:1-Sieg beim FC Hansa Rostock. Dort will der CFC auch am Sonnabend wieder punkten.

MOPO24 sprach vor dem Ost-Duell mit Beutel über das erste Jahr und die Zukunft bei den Himmelblauen.

Wie fällt Ihr Fazit nach etwas mehr als zwölf Monaten beim CFC aus?
Beutel: „Vor allem die erste Phase war sehr bedrohlich. Es ging vor einem Jahr um die nackte Existenz. Wir steckten tief im Abstiegskampf, die Situation für den Verein, die Mannschaft und auch für mich war sehr prekär. Die drei Punkte in Rostock waren damals eine wichtige Basis für den Klassenerhalt und später für den Sieg im Landespokal. Im Sommer wurde die Mannschaft aus taktischen und wirtschaftlichen Gründen stark umstrukturiert. Wir haben die Umwälzungen im Kader aber genauso gut gemeistert wie die Tatsache, dass unser Stadion bei laufendem Spielbetrieb umgebaut wird. Dieser Fakt wird gern unterschätzt. Es war unterm Strich ein sehr intensives und arbeitsreiches Jahr für uns alle.“

Sie sind gebürtiger Hamburger, haben unter anderem in Düsseldorf, Rostock und Erfurt gearbeitet. Fühlen Sie sich schon als Chemnitzer?
Beutel: „Ich habe hier schnell eine schöne Wohnung gefunden und fühle mich Chemnitz außerordentlich wohl. In der Stadt zu leben, wo man arbeitet, ist in dieser Funktion sehr wichtig. Trotzdem konnte ich leider noch nicht viel von Chemnitz sehen. Das ist ein Fehler und muss sich definitiv ändern.“

Was sind die Schwerpunkte Ihrer Arbeit in den nächsten Wochen?
Beutel: „Es stehen einige Gespräche und Verhandlungen an. Am Saisonende laufen zehn Spielerverträge aus. Die Kontrakte von Philipp Pentke, Fabian Stenzel, Tom Scheffel und Dan-Patrick Poggenberg beinhalten keine Option, bei Kevin Conrad, Sebastian Glasner, Philip Türpitz, Max Reule, Christian Mauersberger und Karol Karlik können wir gegebenenfalls bis zum 30. April die Option auf Verlängerung ziehen. Wir werden uns mit jeder Personalie
intern sehr intensiv auseinander setzen.“

Auch mit der Personalie Karsten Heine?
Beutel: „Mit dem Trainer setze ich mich jeden Tag intensiv auseinander, wir pflegen ein sehr enges Vertrauensverhältnis und sind uns darüber einig, dass wir erst dann miteinander über vertragliche Dinge reden, wenn unser Saisonziel für die 3. Liga mit 45 Punkten erreicht ist. Das kann dann unter Umständen ein Gespräch von nur wenigen Minuten werden.“

"Wir steckten tief im Abstiegskampf, die Situation für den Verein, die Mannschaft und auch für mich war sehr prekär."
"Wir steckten tief im Abstiegskampf, die Situation für den Verein, die Mannschaft und auch für mich war sehr prekär."

Welche weiteren Ziele sind angestrebt?
Beutel:
„Zunächst die 45-Punkte-Marke zu knacken und am Saisonende einen einstelligen Tabellenplatz zu belegen. Die Titelverteidigung im Landespokal und damit die Qualifikation für den DFB-Pokal ist das zweite große Ziel.“

Der Verein will den Etat für die kommende Saison von 5,6 auf 7 Millionen Euro erhöhen. Wird sich das in der Qualität des Kaders widerspiegeln?
Beutel: „Ich bin beim CFC nur für die sportlichen, nicht für die
wirtschaftlichen Belange zuständig. Fakt ist aber, dass die Achse Torwart, Innenverteidigung, defensives Mittelfeld, offensives Mittelfeld und Sturm stabiler werden muss. Auf einigen dieser Positionen wollen wir im Sommer Qualität zuführen, um vor allem körperlich robuster zu werden. Speziell wollen wir den Konkurrenzkampf in der Innenverteidigung erhöhen, Ausschau nach einem gestandenen Spieler für das defensive Mittelfeld halten und in der Offensive weiter an Qualität gewinnen.“

Wo liegen weitere Defizite?
Beutel: „Wir haben es in dieser Saison noch nicht geschafft, auf Dauer auf einem konstant hohen Niveau zu spielen. Dass fußballerisch viel Potenzial in dieser Mannschaft steckt, hat sie zum Saisonstart gezeigt. Um in der dritten Liga ganz vorn mitzumischen, ist ein gesunder Mix aus spielerischer Qualität, Erfahrung, Konstanz und körperlicher Robustheit erforderlich. Finanzstarke Klubs wie Bielefeld haben es leichter, Spieler zu finden, die in engen Situationen die richtigen Entscheidungen treffen. Wir wollen aus unseren Mitteln weiterhin das Beste machen, um im neuen Stadion zu begeistern und neue Ziele in Angriff zu nehmen. Mittelfristig heißt das Vorhaben Aufstieg in die 2. Bundesliga."

Foto: S. Sonntag/PICTURE POINT

So sehr müssen Labormäuse für deutsches Bier leiden

1.071

Sarah Joelle und Micaela drehen heißes Lesben-Tape

6.296

Vier aus vier: Handballer bleiben bei WM unbesiegt!

562

Polizei entdeckt Pony im Kofferraum

5.533

Dynamo kämpft: Teilausschluss gegen Union soll abgewendet werden

5.505

Eltern sterben bei Horrorcrash - und hinterlassen sieben Waisen

20.469

Betrunkene rennt ins falsche Haus, beißt Studentin und stürzt die Treppe hinunter

2.159

Paar lässt sich für Liebesspiel in Disko einschließen und wird gefilmt

3.380

"Ich war immer sauer!" Papadopoulos rechnet mit RB Leipzig ab

5.475

Vater findet nach mehr als 30 Jahren seine Töchter wieder

4.436

Mega-Projekt! Wollen die Wollnys jetzt etwa im Hotel leben?

5.102

Polizeibekannter 16-Jähriger schubst Frau ins Gleisbett

4.477

Harte Dynamo-Strafe! K-Block-Sperre bleibt bestehen

10.520

Australier kuschelt seit sieben Jahren mit einem Hai

2.000

Rätselhafter Fall! Halb-Skalpierter 15-Jähriger liegt in Blutlache vor Heim

18.937

NSU-Prozess: Beate Zschäpe voll schuldfähig

1.242

Ekel-Mahlzeit! Mann entdeckt tote Maus im Salat

1.525

Handball-WM: Deutschland trifft auf Weißrussland

361

Hacker drohen Trump mit brisanten Enthüllungen

3.550

Jetzt gibt's den Spermien-Tester auch fürs Smartphone

2.121

Ex-Piratin Weisband ärgert sich über Sexismus beim Babysitten

2.635

250-Kilo-Fliegerbombe in Leipzig gesprengt

8.044
Update

Fifa-Revolution: Fußball bald ohne Abseits und gelbe Karten?

2.934

Realitätsverlust? Ariana Grande verärgert ihre Follower

2.510

Schock in Bayern! Oberbürgermeister von Regensburg verhaftet

3.641

Rentner tot in Tiefkühltruhe in Berlin entdeckt

3.784

Selbstbefriedigung im Camp? Kader erklärt wie es geht

9.933

Gnade! Obama erlässt Whistleblowerin 28 Jahre Haft

2.715

Weil es zu lange dauerte! Frau überfährt absichtlich Hund

7.708

RB-Trainer Hasenhüttl sicher: Leipzig in Top-Verfassung für Rückrunde

1.094

Brand zerstört Dutzende Häuser in Touristenstadt

4.008

Sind Sarah und Cathy Hummels plötzlich Freundinnen?

2.335

Kunst oder Blasphemie? Mann wegen Liegestütze auf dem Altar verurteilt

896

Hat es jetzt in echt gefunkt? GZSZ-Liebespaar postet innige Kuba-Bilder

16.784

Hoeneß hatte im Gefängnis Angst vor Fotos in der Dusche

4.930

Schumachers Ex-Manager: "Seine Familie sagt nicht die volle Wahrheit"

35.357

Immer mehr Jugendliche süchtig nach Social Media

133

Drogendeal geplatzt: Frau beschwert sich bei der Polizei

2.590

Diese blauen Bäume aus Deutschland verwirren Menschen weltweit

5.528

Sarah Lombardi: Sie hätte sich auch ohne Affäre von Pietro getrennt

7.049

Beim Dreh! Syrer von MDR-Filmteam hunderte Meter von Rechten gejagt

9.064

Erdloch verschluckt fast kompletten Lkw samt Fahrer

2.406

Das Baby ist da! Sarah Connor zum vierten Mal Mutter

5.142