"Schande für Deutschland": Martin Schulz attackiert die AfD

TOP

Tragischer Unfall! Pannenhelfer von Lkw erfasst und getötet

NEU

Dieser Wurm soll Ursache einer seltenen Krankheit sein

NEU

Nach Trumps Schweden-Rätsel: DAS passierte in dem Land "wirklich"

NEU
1.979

Beutel: Das fehlt dem CFC noch zum Spitzenteam!

Chemnitz - Ein Jahr im Amt: Am 26. Februar 2014 übernahm Stephan Beutel (48) beim Chemnitzer FC das Amt des Sportdirektors. Sein Premierenspiel: am 1. März 2014 ein 2:1-Sieg beim FC Hansa Rostock. Dort will der CFC auch am Sonnabend wieder punkten. Die MORGENPOST sprach vor dem Ost-Duell mit Beutel über das erste Jahr und die Zukunft bei den Himmelblauen.
Genau ein Jahr im Amt: Stephan Beutel (48) vom Chemnitzer FC
Genau ein Jahr im Amt: Stephan Beutel (48) vom Chemnitzer FC

Chemnitz - Ein Jahr im Amt: Am 26. Februar 2014 übernahm Stephan Beutel (48) beim Chemnitzer FC das Amt des Sportdirektors. Sein Premierenspiel: am 1. März 2014 ein 2:1-Sieg beim FC Hansa Rostock. Dort will der CFC auch am Sonnabend wieder punkten.

MOPO24 sprach vor dem Ost-Duell mit Beutel über das erste Jahr und die Zukunft bei den Himmelblauen.

Wie fällt Ihr Fazit nach etwas mehr als zwölf Monaten beim CFC aus?
Beutel: „Vor allem die erste Phase war sehr bedrohlich. Es ging vor einem Jahr um die nackte Existenz. Wir steckten tief im Abstiegskampf, die Situation für den Verein, die Mannschaft und auch für mich war sehr prekär. Die drei Punkte in Rostock waren damals eine wichtige Basis für den Klassenerhalt und später für den Sieg im Landespokal. Im Sommer wurde die Mannschaft aus taktischen und wirtschaftlichen Gründen stark umstrukturiert. Wir haben die Umwälzungen im Kader aber genauso gut gemeistert wie die Tatsache, dass unser Stadion bei laufendem Spielbetrieb umgebaut wird. Dieser Fakt wird gern unterschätzt. Es war unterm Strich ein sehr intensives und arbeitsreiches Jahr für uns alle.“

Sie sind gebürtiger Hamburger, haben unter anderem in Düsseldorf, Rostock und Erfurt gearbeitet. Fühlen Sie sich schon als Chemnitzer?
Beutel: „Ich habe hier schnell eine schöne Wohnung gefunden und fühle mich Chemnitz außerordentlich wohl. In der Stadt zu leben, wo man arbeitet, ist in dieser Funktion sehr wichtig. Trotzdem konnte ich leider noch nicht viel von Chemnitz sehen. Das ist ein Fehler und muss sich definitiv ändern.“

Was sind die Schwerpunkte Ihrer Arbeit in den nächsten Wochen?
Beutel: „Es stehen einige Gespräche und Verhandlungen an. Am Saisonende laufen zehn Spielerverträge aus. Die Kontrakte von Philipp Pentke, Fabian Stenzel, Tom Scheffel und Dan-Patrick Poggenberg beinhalten keine Option, bei Kevin Conrad, Sebastian Glasner, Philip Türpitz, Max Reule, Christian Mauersberger und Karol Karlik können wir gegebenenfalls bis zum 30. April die Option auf Verlängerung ziehen. Wir werden uns mit jeder Personalie
intern sehr intensiv auseinander setzen.“

Auch mit der Personalie Karsten Heine?
Beutel: „Mit dem Trainer setze ich mich jeden Tag intensiv auseinander, wir pflegen ein sehr enges Vertrauensverhältnis und sind uns darüber einig, dass wir erst dann miteinander über vertragliche Dinge reden, wenn unser Saisonziel für die 3. Liga mit 45 Punkten erreicht ist. Das kann dann unter Umständen ein Gespräch von nur wenigen Minuten werden.“

"Wir steckten tief im Abstiegskampf, die Situation für den Verein, die Mannschaft und auch für mich war sehr prekär."
"Wir steckten tief im Abstiegskampf, die Situation für den Verein, die Mannschaft und auch für mich war sehr prekär."

Welche weiteren Ziele sind angestrebt?
Beutel:
„Zunächst die 45-Punkte-Marke zu knacken und am Saisonende einen einstelligen Tabellenplatz zu belegen. Die Titelverteidigung im Landespokal und damit die Qualifikation für den DFB-Pokal ist das zweite große Ziel.“

Der Verein will den Etat für die kommende Saison von 5,6 auf 7 Millionen Euro erhöhen. Wird sich das in der Qualität des Kaders widerspiegeln?
Beutel: „Ich bin beim CFC nur für die sportlichen, nicht für die
wirtschaftlichen Belange zuständig. Fakt ist aber, dass die Achse Torwart, Innenverteidigung, defensives Mittelfeld, offensives Mittelfeld und Sturm stabiler werden muss. Auf einigen dieser Positionen wollen wir im Sommer Qualität zuführen, um vor allem körperlich robuster zu werden. Speziell wollen wir den Konkurrenzkampf in der Innenverteidigung erhöhen, Ausschau nach einem gestandenen Spieler für das defensive Mittelfeld halten und in der Offensive weiter an Qualität gewinnen.“

Wo liegen weitere Defizite?
Beutel: „Wir haben es in dieser Saison noch nicht geschafft, auf Dauer auf einem konstant hohen Niveau zu spielen. Dass fußballerisch viel Potenzial in dieser Mannschaft steckt, hat sie zum Saisonstart gezeigt. Um in der dritten Liga ganz vorn mitzumischen, ist ein gesunder Mix aus spielerischer Qualität, Erfahrung, Konstanz und körperlicher Robustheit erforderlich. Finanzstarke Klubs wie Bielefeld haben es leichter, Spieler zu finden, die in engen Situationen die richtigen Entscheidungen treffen. Wir wollen aus unseren Mitteln weiterhin das Beste machen, um im neuen Stadion zu begeistern und neue Ziele in Angriff zu nehmen. Mittelfristig heißt das Vorhaben Aufstieg in die 2. Bundesliga."

Foto: S. Sonntag/PICTURE POINT

35 Hammer-Schläge: Mann muss für Mord an Ehefrau in Haft

NEU

Donald Trump soll Persona non grata werden

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

7.779
Anzeige

Stoppt eine Fußverletzung Pietro Lombardis "Let's Dance"-Teilnahme?

NEU

Journalismus umsonst: CDU-Altmaier will alle Medien gratis lesen

NEU
Update

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

4.549
Anzeige

Trotz Freispruch: Ex-Zweitliga-Kicker Naki wieder vor Gericht

NEU

Bürger beschweren sich: Netflix muss diese Plakate in Berlin abnehmen

NEU

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

7.858
Anzeige

Deutsche Kampfjets fangen indische Boeing ab

NEU

"Boyfriends of Instagram"! Die peinliche Show der Instagram-Girls-Freunde

1.093

Mann fragt bei Polizei, ob gegen ihn Haftbefehl vorliegt - und wird verhaftet

1.820

Kult-Serie "Pastewka" geht in die nächste Runde

425

Skurrile Auktion: Käufer zahlt für Hitlers Telefon 229.000 Euro

844

Riesiger Krater verschlingt Gebäude: 40-Meter-Loch weiter offen

2.796

Frau erbt 147 Jahre altes Brautkleid, dann geschieht das Unfassbare

3.159

Heiß! So kannst Du mit Christian Grey chatten

1.879

Mann bei Streit in Flüchtlingsheim getötet

2.795

Nach Suizid-Versuch des Bruders: 88-Jährige tot in Wohnung gefunden

1.294

Frau verliert ihr Gedächtnis und verliebt sich nochmal in ihren Freund

2.212

DFB ermittelt wegen geschmacklosem Plakat bei Gladbach gegen RB

3.115

Nach fünf Kindern! Welche Promi-Lady zeigt hier ihren Traumkörper?

5.684

Sie war wütend, weil ihr Freund schnarchte: Dann stirbt er

2.658

Berliner Porno-Polizist darf Beamter werden

2.065

Nach Bachelor-Pannenshow: Kandidatin rechnet ab

6.323

Wie dieser Mann auf den Brief seiner Ex reagiert, begeistert das Netz!

3.579

Rauch auf dem Rollfeld! Schon wieder Zwischenfall am Hamburger Flughafen

3.128

So rührend verabschiedet sich Ross Antony von seinem Vater

2.304

Bewaffneter Faschingsfan löst Polizeieinsatz am Bahnhof aus

2.147

Ist bei der Sendung "Vermisst" alles nur gespielt?

6.743

Aus dem Tiefschlaf ins Gefängnis: Polizei verhaftet 29-jährigen im Zug nach Halle

2.691

Dieses Bild von Burger King entlarvt einen Fremdgeher

6.979

Ist das der langweiligste Weltrekord aller Zeiten?

3.321

Das bedeutet die Zahl 57 auf der Ketchup-Flasche

4.801

Flüchtlinge aus Afrika: Elf Verletzte bei Massenansturm auf Europa

2.673

Stadt nimmt Banner der "Identitären Bewegung" am "Monument" in Dresden ab

46.506
Update

Mazda kracht in Rathaus und wird zerfetzt

10.390

Wieder nichts! Micaela Schäfer stinksauer auf ihren Freund

11.465

Darum ist dieser Lkw-Fahrer ein wahrer Held!

6.081

Handys von Asylbewerbern sollen ausspioniert werden

2.219

Deutscher Internet-Betrüger Kim Dotcom wird in die USA ausgeliefert

6.436

Polizei erschießt mutmaßlichen Einbrecher

7.294

Flugzeug stürzt im Nebel ab und bricht auseinander

3.323