Nach Nazi-Eklat: CFC-Aufsichtratsmitglieder treten zurück 8.876
SPD-Urgestein Erhard Eppler ist tot Top Update
Mindestens 15 Tote bei Dammbruch: Immer noch Menschen vermisst Neu
Technikabverkauf heute bei MediaMarkt Gießen: Ihr spart bis zu 56% 5.162 Anzeige
Spielunterbrechung bei Ostkracher in Magdeburg! Beide Fanlager zünden Pyrotechnik Neu
8.876

Nach Nazi-Eklat: CFC-Aufsichtratsmitglieder treten zurück

Uwe Bauch, Norman Löster und Lutz Wienhold legen Ämter nieder

Nach dem Nazi-Skandal beim CFC haben nun der Aufsichtsratsvorsitzende Uwe Bauch und weitere Aufsichtsratsmitglieder ihre Ämter niedergelegt.

Chemnitz - Paukenschlag beim CFC! Nach dem Nazi-Skandal haben nun der Aufsichtsratsvorsitzende Uwe Bauch und weitere Aufsichtsratsmitglieder ihre Ämter niedergelegt. Zudem gibt es Ungereimtheiten zum Rücktritt von Thomas Uhlig.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Uwe Bauch hat seine Ämter beim CFC niedergelegt.
Der Aufsichtsratsvorsitzende Uwe Bauch hat seine Ämter beim CFC niedergelegt.

Am Donnerstagnachmittag gaben Bauch sowie die Aufsichtsratsmitglieder Norman Löster und Lutz Wienhold bekannt, dass sie mit sofortiger Wirkung ihre Ämter niederlegen.

Diese Entscheidung begründeten sie mit den aktuellen Entwicklungen beim CFC, auf die sie keinen Einfluss nehmen konnten und können.

Am 14. März bat der Verein um Hilfe und Unterstützung für die zu bewältigenden Aufgaben.

"Tatsächlich erfolgte jedoch die beharrliche Zurückweisung der immer wieder durch den Aufsichtsrat sowie den Vorstandsvorsitzenden erklärten Bereitschaft zum internen Dialog sowie zur Zusammenarbeit, wurden die satzungsgemäß gewählten bzw. bestellten Gremienmitglieder sogar pauschal zu Rücktritten aufgefordert. Dementsprechend wurde der Aufsichtsrat bereits seit Juli 2018 von jeglichen Informationen isoliert und in keine Entscheidung eingebunden. Eine im Interesse des Vereins liegende Zusammenarbeit war und ist demnach nicht möglich, ohne dass dies von uns beeinflusst werden konnte", heißt es in der Mitteilung.

Kritik am Umgang mit Vorstandsvorsitzendem

Thomas Uhlig war einen Tag nach dem Nazi-Skandal zurückgetreten, ist aber formell noch CFC-Vorstand.
Thomas Uhlig war einen Tag nach dem Nazi-Skandal zurückgetreten, ist aber formell noch CFC-Vorstand.

Das trifft konkret auf die Geschehnisse beim Heimspiel am 9. März gegen Altglienicke, wo es vor dem Anpfiff eine Trauerbekundung für den Ex-Hooligan Thomas Haller (53), der einen Tag zuvor verstorben war, gegeben hatte.

"Weder im Vorfeld, noch im Nachgang hierzu wurde der Aufsichtsrat in die Entscheidung sowie die Aufarbeitung der dem Verein und der gesamten Stadt Chemnitz massiven Schaden zufügenden Ereignisse einbezogen. Gänzlich inakzeptabel ist zudem das Vorgehen bei der erforderlichen Aufarbeitung der Geschehensabläufe."

Nur einen Tag nach der Trauerbekundung trat Geschäftsführer und Vorstandsmitglied Thomas Uhlig zurück. Nach wie vor sei er aber weiter formell im Amt als Vorstand des Vereins. "Auch dieses Auseinanderfallen von öffentlichen Bekundungen und realisierten Handlungen kann nicht stillschweigend akzeptiert und darüber mitgetragen werden. Dies um so weniger, als gleichzeitig die sofortigen Kündigungen zum Teil langjähriger Mitarbeiter und Unterstützerinnen vollzogen wurden."

Eine weitere Ungereimtheit: "Ebenso inakzeptabel ist die Nutzung nicht involvierter Gremienmitglieder als Projektionsfläche, um von der eigenen Verantwortlichkeit und dem zu prüfenden Fehlverhalten der handelnden Personen abzulenken", machen sich die Aufsichtsratsmitglieder Luft. Dabei sei vor allem der Umgang mit dem Vorstandsvorsitzenden, Andreas Georgi, nicht zu rechtfertigen. Georgi war, im Gegensatz zu den beiden verantwortlichen Geschäftsführern der Chemnitzer FC Fußball GmbH, in dieser Zeit im Urlaub. Ein WhatsApp-Chat belegt außerdem, dass die Traueraktion in der Südkurve mit dem Veranstaltungsleiter abgestimmt war (TAG24 berichtete).

In ihrer Erklärung verurteilen die drei Aufsichtsratsmitglieder zudem den Umgang mit den Groß-Sponsoren, wie der Sparkasse Chemnitz.

Update, 18 Uhr: Uhlig-Rücktritt ist willentliche Täuschung der Öffentlichkeit

Zum Thema Uhlig-Rücktritt erklärte Uwe Bauch in einer Pressekonferenz: "Es gab eine schriftliche Aufforderung an den Veranstaltungsleiter Herrn Uhlig, seinen Rücktritt vom 10. März nochmals schriftlich zu erläutern. Als Antwort ließ Herr Siemon ausrichten, dass Herr Uhlig nicht vollständig zurückgetreten ist. Das ist eine willentliche Täuschung der Öffentlichkeit!"

Desweiteren wurde in dem Gespräch auch noch einmal der Umgang mit dem Vorstandsvorsitzendem Andreas Georgi angesprochen: "Es ist inakzeptabel, nicht involvierte Gremienmitglieder als Projektionsfläche zu nutzen, um von der eigenen Verantwortlichkeit abzulenken", machen sich die Aufsichtsräte Luft. Hintergrund: In der offiziellen Vereinsmitteilung vom 12. März war Georgi aufgefordert worden, seine Informationen zum Ablauf in der Fankurve mitzuteilen. "Dabei war meinen Vorstandskollegen Thomas Sobotzik und Thomas Uhlig bekannt, dass ich zu diesem Zeitpunkt auf Asienurlaub gewesen bin", vermutet Georgi eine bewusste Rufschädigung: "Ich prüfe entsprechende juristische Schritte gegen den Verantwortlichen dieser Erklärung."

In ihrer Mitteilung verurteilten die Aufsichtsratsmitglieder den Umgang mit dem Vorstandsvorsitzenden Andreas Georgi.
In ihrer Mitteilung verurteilten die Aufsichtsratsmitglieder den Umgang mit dem Vorstandsvorsitzenden Andreas Georgi.

Fotos: Picture Point, Harry Härtel/Haertelpress

Bis zu 52% Rabatt: MediaMarkt Alzey haut am Sonntag Technik super günstig raus 2.758 Anzeige
Anne Wünsche kassiert Vorwürfe: Bleibt Tochter Miley in der ersten Klasse sitzen? Neu
SEK-Einsatz, weil Mann droht, seine Ex-Frau umzubringen Neu
Heute wird in Köln ein riesiger Ansturm erwartet! Das ist der Grund! 6.642 Anzeige
Hund sitzt einsam und verlassen in Bus, als es noch bitterer wird Neu
Entscheidung über Brexit-Deal vertagt! Boris Johnson mit empfindlicher Niederlage im Parlament Neu
Diese Uni hebt Eure Karriere auf das nächste Level Anzeige
Teenager liegt tot in seinem Zimmer: Eine Deo-Dose wurde ihm zum Verhängnis Neu
Hochzeit bei GNTM-Abbrecherin Vanessa Stanat wäre fast im Drama geendet Neu
Nur am Sonntag gibt's diese Technnik so günstig 1.837 Anzeige
Kindermädchen missbraucht 11-Jährigen und bekommt ein Baby von ihm Neu
Tödlicher Unfall: Auto erfasst Motorrad-Fahrschüler (15) Neu
Frauen halten 36-Jährige fest, damit Männer sie vergewaltigen können Neu
Fernseher, Smartphones und Co.! Hier staubt Ihr Sonntag Technik besonders günstig ab 2.473 Anzeige
Stierkämpfer brutal aufgespießt und durch Arena gezerrt Neu
GZSZ-Star Thomas Drechsel postet altes Foto und die Fans drehen durch! Neu
Nur diesen Sonntag bekommt Ihr die Airpods zum Sensationspreis! 4.474 Anzeige
Tragödie in Horror-Haus: Junge erschießt kleine Schwester beim Spielen Neu
Verrät Annemarie Carpendale versehentlich auf Instagram ein Geheimnis? Neu
Rockantenne Hamburg verlost Tickets für dieses Konzert! Anzeige
Krasse Bilder: Hier stürmt ein Bankräuber mit Pistole in eine Filiale Neu
Neue Details zu isolierter Familie: Was wollte der Vater damit bezwecken? Neu
Grausamer Fund in Leipzig! Wo kommt dieser Kopf her? 7.121 Anzeige
Daniela Katzenberger will romantischen Abend, doch Lucas hat keinen Bock auf diesen Film Neu
Neuanfang: Dieses GNTM-Babe ist wieder Single! 655
In Friesoythe wird zwei Tage lang dieser Markt gestürmt! Wir sagen, warum 4.643 Anzeige
Dieser Hund läuft immer auf Zehenspitzen, damit er ungestört klauen kann 14.232
Besitzerin sucht Hund, dabei liegt er vor ihr 15.581
Für 5 Stunden bekommt Ihr Technik bis zu 52% günstiger! Wir verraten Euch wo! 3.800 Anzeige
Rassismus-Vorfall in U-Bahn! Afrikaner von Treppe getreten 1.328
AfD-Laster brennt lichterloh vor Landtagswahl 2.335
Nur noch heute: Technik bei MediaMarkt Sulzbach bis zu 56% günstiger 5.081 Anzeige
Sex am Fenster: Dieses Paar treibt's vor den Augen von Büro-Mitarbeitern 10.817
Hunde brechen aus Käfig aus und zerfleischen Mädchen 1.228
Am Sonntag wird in Lippstadt ein Ansturm erwartet. Das ist der Grund! 4.880 Anzeige
Schwesta-Ewa-Fan? Dieser Ex-"BTN"-Star legt Gesangseinlage im Auto hin 484
Seltener Fall: Junge ohne Penis geboren 1.763
Dieses Mega-Event wird zur neuen TOP-Adresse für Gaming-Fans 1.887 Anzeige
Schwerer Unfall: Besoffener Mann (23) überschlägt sich mit BMW und bringt Beifahrerin (21) in Gefahr 1.233
Flucht aufs Dach: Dramatische Rettung in Sozialunterkunft! 1.101
Ab sofort: Großer Ausverkauf bei Medimax Barmbek wegen Schließung 2.790 Anzeige
Vorzeitiges Ende der GroKo? Familienministerin Giffey hat klare Meinung! 1.261
In den Farben seines Lieblingsklubs: Abschied vom 20-jährigen Opfer des Halle-Attentats 4.893
Wahr oder falsch? Das sind die größen Mythen zur E-Mobilität! Anzeige
Mutter will Puppe ihrer Tochter verkaufen, doch mit dieser Antwort hat sie nicht gerechnet 3.866
Autofahrer will Polizeikontrolle auf A3 entgehen und begeht lebensgefährlichen Fehler 2.789
Schreckliches Flammen-Drama: Lkw-Fahrer verbrennt in der Feuer-Falle! 5.880
Ingo Kantorek (†44): Letzter Auftritt bei "Köln 50667" nach Unfall-Tod 4.603
Ein Fünkchen Hollywood bei Fridays-for-Future: Diese Schauspielerin ist Teil der Bewegung 715
Schlitter-Gefahr: Nach Seifenlaugen-Sauerei auf A57 gilt Tempo 60 bei Regen! 149
"Unter uns" feiert Geburtstag: Dieses Spezial gab es noch nie 2.107
"Hundert Prozent zerstört": Schock-Gutachten für historisches Segelschiff 2.163
Söder fordert Neuwahlen im Bund, Dialog mit der AfD und attackiert die Grünen! 794
Widerlich: Frauen bekommen Porno-Briefe mit pikantem Inhalt! 1.726
Selfie mit Kult-Star: Hier ist "Maddin" Schneider selbst Fan 1.429
Jenny Frankhauser muss Blut abgeben, bald geht's unters Messer 846
Junge (4) stirbt nach erbittertem Todeskampf: Ermordete ihn eine Sekten-Anführerin? 4.611