NOFV gibt grünes Licht: CFC Fußball GmbH erhält Spielrecht!

Chemnitz - Mit dem 4:2 in Fürstenwalde, dem 16. Sieg im 18. Spiel, hat der CFC nicht nur sportlich die Weichen Richtung 3. Liga gestellt. Auch juristisch ist der Weg geebnet!

Thomas Uhlig wird neben Thomas Sobotzik Geschäftsführer der neuen Kapitalgesellschaft.
Thomas Uhlig wird neben Thomas Sobotzik Geschäftsführer der neuen Kapitalgesellschaft.  © Picture Point

Eineinhalb Wochen nach der Eintragung der Chemnitzer FC Fußball GmbH in das Handelsregister des Amtsgerichts Chemnitz erhielten die Himmelblauen auch vom Nordostdeutschen Fußball-Verband endgültig grünes Licht.

Das Präsidium des NOFV genehmigte die Übertragung des Regionalliga-Spielrechts vom CFC e.V. auf die CFC Fußball GmbH zum 1. Januar 2019.

"Wir freuen uns über diese Entscheidung, aber wir haben auch nichts anderes erwartet", sagte (Noch-)Sportvorstand Thomas Sobotzik, der neben Thomas Uhlig als Geschäftsführer der neuen Kapitalgesellschaft (Stammkapital 1 Million Euro) fungieren wird. Hauptanteilseigner ist der Chemnitzer FC e.V. mit 51 Prozent.

Mit der von Insolvenzverwalter Klaus Siemon angestrebten und nunmehr erfolgreich umgesetzten Ausgliederung wird der Spielbetrieb der Regionalliga-Mannschaft auf einen nicht insolventen Rechtsträger übertragen. Eine wichtige Voraussetzung für die Drittliga-Lizenz ist somit erfüllt.

"Wir freuen uns über die Entscheidung", sagte (Noch-) Sportvorstand Thomas Sobotzik.
"Wir freuen uns über die Entscheidung", sagte (Noch-) Sportvorstand Thomas Sobotzik.  © Picture Point

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0