CFC in Ballerlaune! Finne Hovi trifft beim 9:0 vier Mal

Naunhof - Der CFC beginnt das neue Jahr so, wie er das alte beendet hat: mit einem Sieg! Im Testspiel gegen den FSV Martinroda, derzeit Zweiter der thüringischen Verbandsliga, behauptete sich der Regionalliga-Spitzenreiter mit 9:0 (2:0).

Vierfach-Torschütze Kimmo Hovi.
Vierfach-Torschütze Kimmo Hovi.  © Picture Point

Stress gab es im Vorfeld der Partie. Im heimischen Sportforum wurden am Freitag auf Grund der Witterung alle Plätze gesperrt. Die Himmelblauen begaben sich auf die Suche und wurden in Naunhof bei Leipzig fündig. Dort lag kein Krümel Schnee. Gespielt wurde auf Kunstrasen.

Dejan Bozic und Erik Tallig versemmelten in der Anfangsphase die ersten Gelegenheiten für den CFC. Die Führung erzielte Dennis Grote per Foulstrafstoß in der 28. Minute. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Timo Mauer.

Zur Pause wechselte Trainer David Bergner komplett durch. Auf der Linksverteidiger-Position durfte erstmals der von Eintracht Frankfurt ausgeliehene Deji Beyreuther ran. Vorn stürmte jetzt Kimmo Hovi. Der Finne schaffte einen lupenreinen Hattrick. Nach einer Stunde führte die Bergner-Elf bereits mit 5:0. Ioannis Karsanidis sorgte in der 75. Minute für das sechste Tor. Hovi krönte seinen starken Auftritt mit dem vierten Tor (85.). Den Schlusspunkt setzte Tobias Müller, der in der 81. Minute bereits zum 7:0 getroffen hatte.

Viel Zeit zum Ausruhen haben die Chemnitzer nicht. Am Sonntag treffen sie ab 15 Uhr beim 5. Geraer BandenMasters unter anderem auf die Ligakonkurrenten Rot-Weiß Erfurt und ZFC Meuselwitz. Auch der FSV Martinroda tritt in Gera an.

Dennis Grote erzielte das 1:0 für den CFC.
Dennis Grote erzielte das 1:0 für den CFC.  © Picture Point

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0