CFC verliert gegen Union: Trainer André Meyer soll am Montag unterschreiben!

Hoyerswerda - Vor den Augen von Trainer André Meyer, der voraussichtlich am Montag bei den Himmelblauen als neuer Chefcoach vorgestellt werden soll, hat sich der CFC am Donnerstagabend in Hoyerswerda gegen den Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Union Berlin achtbar geschlagen. Am Ende setzte sich der Favorit erwartungsgemäß mit 3:1 (0:0) durch.

André Meyer soll neuer Trainer des CFC werden.
André Meyer soll neuer Trainer des CFC werden.  © Picture Point/S. Sonntag

Bei den Eisernen, die in der Bundesliga zuletzt Borussia Dortmund überraschend mit 3:1 bezwungen hatten, stand aus der siegreichen Startformation kein einziger Spieler im Kader.

Auch CFC-Interimstrainer Sreto Ristic würfelte kräftig durch und ließ bis auf Kapitän Niklas Hoheneder und Matti Langer alle Stammkräfte draußen. Erstmals liefen die am Montag verpflichteten Angreifer Philipp Hosiner und Noah Awuku auf. Sie konnten keine Akzente setzen.

Nicht mit nach Hoyerswerda gereist war Innenverteidiger Sören Reddemann. Er liegt mit einer Lebensmittelvergiftung im Krankenhaus.

In der ersten Halbzeit sahen die 1800 Zuschauer vier Aluminium-Treffer. Der wuchtige Kopfball von Union-Angreifer Sebastian Polter krachte an die Querlatte (5.). Der Flachschuss von Akaki Gogia streifte den Außenpfosten (20.).

Im Gegenzug nahm Erik Tallig von der Strafraumgrenze Maß - linker Pfosten! Der stand in der 29. Minute auch im Weg, als Polter - frei vor Schlussmann Joshua Mroß - abzog.

Kurz nach Wiederanpfiff zappelte der Ball im Netz. Julius Kade brachte die Berliner in Führung (47.). Einen Abwehrfehler bestrafte Gogia mit dem 2:0 (55.). Suleiman Abdullahi erhöhte (75.). Kurz vor dem Abpfiff erzielte Rafael Garcia den Ehrentreffer für den Drittligisten.

Nicht begeistert: André Meyer beim CFC-Spiel gegen Union Berlin. Der CFC verlor mit 3:1.
Nicht begeistert: André Meyer beim CFC-Spiel gegen Union Berlin. Der CFC verlor mit 3:1.  © Picture Point/S. Sonntag
Davud Tuma (links) und Akaki Gogia (rechts) beim Testspiel in Hoyerswerda.
Davud Tuma (links) und Akaki Gogia (rechts) beim Testspiel in Hoyerswerda.  © Picture Point/S. Sonntag
Tor für Union Berlin. Suleiman Abdullahi (links) trifft zum 3:0 gegen Torwart Joshua Mroß (rechts).
Tor für Union Berlin. Suleiman Abdullahi (links) trifft zum 3:0 gegen Torwart Joshua Mroß (rechts).  © Picture Point/S. Sonntag

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0