Abwehrkante Langer wechselt vom Zweitligisten Fürth zum CFC

Chemnitz - Der CFC bastelt weiter an seinem Regionalliga-Kader. Mit Matti Langer (28) verpflichtet der Drittliga-Absteiger einen 1,89 Meter großen Innenverteidiger.

Matti Langer (28) freut sich auf die Zeit beim CFC.
Matti Langer (28) freut sich auf die Zeit beim CFC.  © Peggy Schellenberger

Der gebürtige Erfurter stand zuletzt beim Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth unter Vertrag, kam dort meist nur in der Regionalliga-Mannschaft zum Einsatz. In 26 Partien erzielte Langer drei Tore.

In der 2. Bundesliga lief er für die Franken nur ein Mal auf. Das Debüt am 25. August 2017 verlief denkbar unglücklich. Im Heimspiel gegen den FC Ingolstadt (0:1) flog der Defensivmann nach 58 Minuten mit Gelb-Rot vom Platz.

Langer durchlief beim FC Rot-Weiß Erfurt die komplette Nachwuchsschule. Beim 4:1-Heimsieg gegen Dynamo Dresden (29. August 2009) bestritt er sein erstes und einziges Drittligaspiel. Damals kam er in den Schlussminuten zum Einsatz.

Im Sommer 2011 verließ er RWE und wechselte zu Wacker Nordhausen. Nach 73 Regionalligaspielen (5 Tore) wechselte er 2016 zum SC Freiburg, ein Jahr später nach Fürth. Nun sucht der Thüringer in Chemnitz sein Glück.

"Ich habe richtig Bock auf den CFC. Der Verein hat viel Potenzial und eine große Tradition. Wenn wir ehrgeizig an die Sache herangehen, können wir eine gute Rolle spielen", sagt Langer.

Der gebürtige Erfurter stand zuletzt beim Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth unter Vertrag.
Der gebürtige Erfurter stand zuletzt beim Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth unter Vertrag.  © Peggy Schellenberger

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0