Fünf Treffer in Folge: Die Tormaschine Frahn ist zurück

Bittroff, Dem, Frahn und Mast bejubeln Frahns Treffer zum 2:1 gegen Erfurt.
Bittroff, Dem, Frahn und Mast bejubeln Frahns Treffer zum 2:1 gegen Erfurt.  © Picture Point/Kerstin Kummer

Chemnitz - Stellt CFC-Torjäger Daniel Frahn am Freitagabend seinen sieben Jahre alten Rekord ein? In den vergangenen fünf Punktspielen hat der Stürmer stets getroffen.

Dieses Kunststück gelang Frahn zuletzt in der Regionalliga-Saison 2012/13. Es geht aber noch besser: Drei Jahre zuvor knipste Frahn - damals noch im Trikot des SV Babelsberg 03 - sechs Spieltage in Folge!

Trifft der 29-Jährige im kommenden Auswärtsspiel bei Preußen Münster erneut, würde er diese persönliche Bestmarke erstmals wieder erreichen.

"Wenn es einmal läuft, dann läuft es halt", sagt Frahn: "Ich bin jetzt in einem Lauf drin, die Bälle fallen mir vor die Füße und ich nutze die Chancen, die ich bekomme."

Das war zu Saisonbeginn überhaupt nicht der Fall. Da versemmelte der gebürtige Potsdamer einige erstklassige Torgelegenheiten. "Da habe ich mich blind angestellt, die einfachsten Bälle nicht im Tor untergebracht", blickt Frahn nur ungern zurück.

Frahn trifft zur Zeit wie er will, hier zum 1:0 gegen Holstein Kiel. 
Frahn trifft zur Zeit wie er will, hier zum 1:0 gegen Holstein Kiel.   © Picture Point/Kerstin Kummer

Sein Tor-Bann brach am 9. Spieltag beim 3:0 gegen Osnabrück. Sturmpartner Anton Fink überließ ihm einen Foulstrafstoß. Frahn verwandelte sicher. Seit diesem Heimsieg haben die Chemnitzer nur noch einmal verloren - beim 0:1 in Duisburg. Dort fehlte Frahn wegen einer Grippe.

"Wenn man an seine Qualität glaubt und immer weiter hart arbeitet, wird man irgendwann dafür belohnt", erklärt Frahn, der seinem Treffer aus dem Osnabrück-Spiel weitere sieben folgen ließ.

Zuletzt in Erfurt erzielte er das siegbringende 2:1. Erstmals musste er in diesem Duell auf Sturmpartner Fink verzichten. "Wenn er fehlt, geht uns das spielerische Element ein Stück weit verloren", sagt Frahn: "Mit Toni ist ein Mann da, der sich die Bälle holt und der immer wieder das Zusammenspiel sucht, der meine Laufwege kennt."

In Münster könnte das torhungrige Duo wieder gemeinsam auf dem Platz stehen. Frahn: "Ich hoffe natürlich, dass Toni zeitnah zurück kommt."

Übrigens: Als Frahn 2012 fünf Mal in Folge traf, stieg er am Saisonende mit RB Leipzig auf. Ein gutes Omen für den CFC?


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0