CFC-Ristic bleibt bis zum Unterhaching-Spiel der Chef!

Chemnitz - "Ich hatte vorher wenig Zeit. Jetzt habe ich noch weniger", sagt Sreto Ristic und lacht. Vor einer Woche stieg der 43-Jährige beim CFC vom Co- zum Cheftrainer auf. An diesem Status wird sich vorerst nichts ändern.

Sreto Ristic zeigte bereits in den Testspielen viel Emotionen - am Montagabend wird's für ihn und seine Mannschaft dann ernst.
Sreto Ristic zeigte bereits in den Testspielen viel Emotionen - am Montagabend wird's für ihn und seine Mannschaft dann ernst.  © picture point/Sven Sonntag

Der Torinstinkt ist mit dem ehemaligen Bundesliga-Stürmer Ristic in der Chefrolle schon mal zurückgekehrt. Sechs Buden im Test gegen Viertligist Fürstenwalde - das kann sich sehen lassen. Zur Erinnerung: In den letzten beiden Drittliga-Heimspielen gingen die Chemnitzer torlos vom Rasen.

Erfreulich: Tobias Müller stand nach seiner Verletzungspause erstmals wieder auf dem Platz, spielte die ersten 45 Minuten. Ristic: "Er hat einen guten Eindruck hinterlassen."

Auffällig: Sechs verschiedene Spieler trugen sich in die Torschützenliste ein. Die Mannschaft war engagiert und motiviert bei der Sache. Sie machte einen frischen, homogenen Eindruck. Die drei freien Tage hatten gut getan.

Jetzt liegt der Fokus auf Montagabend und Unterhaching. Ein neuer Cheftrainer wird dort nicht auf der CFC-Bank sitzen. Ristic und Hospitant Christian Tiffert bereiten das Team in den kommenden Tagen auf das siebente Saisonspiel vor.

"Ich stelle mich dieser Aufgabe - aus Respekt gegenüber der Mannschaft, den Fans, der Stadt, dem gesamten Umfeld. Ich bin jetzt derjenige, der Sachen entscheiden muss. Das werde ich auch tun", geht Ristic professionell mit der neuen Rolle um.

Chemnitz spielte wie zuletzt in der Liga und im Test gegen Bundesliga-Aufsteiger Union Berlin auch gegen Fürstenwalde im taktischen 5-4-1-System. "Ich sehe keinen Grund, jetzt etwas Neues auszuprobieren", so Ristic, der den Trainingsplan etwas voller gepackt hat als sein Vorgänger David Bergner.

Am Mittwoch und Freitag stehen jeweils zwei Einheiten auf dem Plan, Donnerstag, Sonnabend, Sonntag wird einmal trainiert.

Schon als Co-Trainer fand Sreto Ristic (r.) wie hier bei Matti Langer klare Ansprachen.
Schon als Co-Trainer fand Sreto Ristic (r.) wie hier bei Matti Langer klare Ansprachen.  © Picture Point/Kerstin Dölitzsch

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0