Nach Neonazi-Eklat beim CFC: Fußball-Verband sperrt Daniel Frahn!

Chemnitz - Daniel Frahn mit sofortiger Wirkung gesperrt! Der Torjäger des Chemnitzer FC wurde vom NOFV wegen des Neonazi-Skandals aus dem Verkehr gezogen.

Der Auslöser des Skandals: Daniel Frahn hält ein T-Shirt mit der Aufschrift "Support Your Local Hools" hoch.
Der Auslöser des Skandals: Daniel Frahn hält ein T-Shirt mit der Aufschrift "Support Your Local Hools" hoch.  © Harry Härtel

Das geschah im Rahmen einer einstweiligen Verfügung und mit sofortiger Wirkung bis zur Entscheidung des NOFV-Sportgerichtes in der Hauptsache.

Bis es dazu kommt, bleibt Frahn vorläufig gesperrt.

Einen Termin für die Hauptverhandlung gibt es bisher noch nicht. Der jetzige Beschluss fiel im Einzelrichterverfahren.

Dies teilte der Verband dem Chemnitzer FC am Dienstagabend mit.

Damit wird der Top-Torjäger der Regionalliga Nordost beim Auswärtsspiel der Himmelblauen gegen den BFC Dynamo am Mittwoch, den 13.03.2019 nicht zum Einsatz kommen.

Frahns Entscheidung, ein T-Shirt mit der Aufschrift "Support Your Local Hools" hochzuhalten, hatte deutschlandweit für hohe Wellen gesorgt, weil sich diese Geste an den verstorbenen Hooligan und Gründer der rechtsextremen Gruppierung HooNaRa, Thomas Haller, richtete.

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0