Müder CFC kassiert sechste Pleite: "Im Abschluss nicht zielstrebig genug!"

Chemnitz - CFC-Trainer David Bergner hatte seine Jungs nach dem sensationellen Pokalabend mit Happyend gewarnt. "Ich wusste, dass uns in Neugersdorf das Kontrastprogramm erwartet", sagte der 45-Jährige.

Galgenhumor? David Bergner nach Abpfiff.
Galgenhumor? David Bergner nach Abpfiff.  © Picture Point/Kerstin Dölitzsch

Seine Spieler hatten offenbar nicht gut genug zugehört.

Der Spitzenreiter hatte vor 571 Zuschauern - gut die Hälfte kam aus Chemnitz und wollte die Meisterschaft feiern - zwar viel Ballbesitz, vor der Pause aber nur eine echte Torchance.

Nach dem Seitenwechsel wurde das himmelblaue Offensivspiel besser. Dafür agierte die Hintermannschaft einige Male zu nachlässig.

Am Ende kassierte der CFC die sechste Saisonniederlage. Bergner: "Der Sieg von Neugersdorf ist verdient."

Nach dem 2:1 (64.) durch Dejan Bozic - er war sein 20. Saisontor - keimte die Hoffnung, zumindest einen Zähler mit nach Hause zu nehmen.

Bocar Djumo machte mit dem 3:1 (75.) den Deckel drauf.

Neugersdorfs Eric Träger (l.) hatte vom Punkt getroffen, CFC-Keeper Joshua Mroß war geschlagen.
Neugersdorfs Eric Träger (l.) hatte vom Punkt getroffen, CFC-Keeper Joshua Mroß war geschlagen.  © Picture Point/Kerstin Dölitzsch

Unmittelbar nach dem erneuten Anschlusstreffer durch Matti Langers Kopfball pfiff Schiedsrichter Chris Rauschenberg ab.

Bergner suchte später nicht nach Ausreden.

"Diese Niederlage lag weder an dem intensiven Pokalspiel gegen Lok Leipzig noch an den Umstellungen, die ich vorgenommen habe", betonte der Fußball-Lehrer.

"Wir hatten nicht die nötige Zielstrebigkeit im Abschluss. Die Jungs waren vom Kopf her müde. Sie hatten nach der fantastischen Geschichte am Mittwochabend nur wenig Regenerationszeit", so Bergner weiter.

"Der Gegner konnte sich gezielt auf uns vorbereiten. Er hat seine Möglichkeiten ausgeschöpft. Fünf Chancen, drei Tore - das ist in dieser Liga schon außergewöhnlich", meinte der Chemnitzer Coach.

CFC-Coach David Bergner hatte reichlich Grund, sich an der Seitenlinie aufzuregen.
CFC-Coach David Bergner hatte reichlich Grund, sich an der Seitenlinie aufzuregen.  © Picture Point/Kerstin Dölitzsch

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0