CFC: Jetzt redet Ex-Coach David Bergner!

Chemnitz - Einige Tage hat er nach seinem Rückschritt geschwiegen, jetzt redet David Bergner. Bis vorigen Mittwoch war er Trainer des Chemnitzer FC. Dann räumte er freiwillig seinen Spind.

Für David Bergner der Grund allen Überls: Die Trauerfeier im Stadion am 9. März vor der Partie gegen Altglienicke.
Für David Bergner der Grund allen Überls: Die Trauerfeier im Stadion am 9. März vor der Partie gegen Altglienicke.  © imago images/Harry Härtel

Beim 45-Jährigen hat sich vieles angestaut, was im März seinen Anfang nahm.

Bergner sieht die Probleme im Umfeld des Klubs als entscheidenden Faktor für die derzeitige Krise.

So hätten die Vorkommnisse des 9. März, als Fans beim Regionalliga-Spiel gegen VSG Altglienicke dem verstorbenen, mutmaßlich rechtsextremen Thomas H. gedachten, "deutlich aufgedeckt, was in diesem Verein alles nicht passt", sagte der Coach.

Der Vorfall sei nach Ansicht des Fußball-Lehrers "der Super-GAU" gewesen. "Spätestens seit diesem Tag ging es leider nicht mehr um Fußball in Chemnitz", sagte Bergner der Bild-Zeitung.

Die Erfolge mit dem sofortigen Wiederaufstieg in die 3. Liga, dem Sachsenpokalsieg gegen Zwickau (2:0) und dem tollen Spiel in der 1. Runde des DFB-Pokals gegen den Hamburger SV (5:6 n.E.) waren fast nur schmückendes Beiwerk.

Viel mehr ging es um interne Streitigkeiten, die wohl Bergner zu sehr zusetzten. Der insolvente Klub blickt auf bewegte Wochen zurück. Kapitän Daniel Frahn war Anfang August wegen angeblicher Kontakte zur rechten Fanszene entlassen worden, danach wurden Sportdirektor Thomas Sobotzik sowie der bei vielen Fans unbeliebte Insolvenzverwalter Klaus Siemon beim Auswärtsspiel beim FC Bayern München II (2:2) heftig beschimpft.

Zudem war Ende August eine Mitgliederversammlung im Chaos geendet, da die Wahl eines neuen Aufsichtsrats gescheitert war. Sein Rücktritt war der letzte negative Höhepunkt bisher, doch die Suche nach seinem Nachfolger zeigt, es geht weiter verrückt zu.

Die Erfolge des CFC mit Aufstieg und Pokalsieg rückten für David Bergner zu sehr in den Hintergrund. Die negativen Schlagzeilen rund um den Verein dominieren seit Monaten die Medien.
Die Erfolge des CFC mit Aufstieg und Pokalsieg rückten für David Bergner zu sehr in den Hintergrund. Die negativen Schlagzeilen rund um den Verein dominieren seit Monaten die Medien.  © Picture Point/Kerstin Dölitzsch
Am Ende überwog für David Bergner die Ernüchterung. Er trat vorigen Mittwoch zurück.
Am Ende überwog für David Bergner die Ernüchterung. Er trat vorigen Mittwoch zurück.  © Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0