CFC-Kader bleibt in Bewegung: Keeper Sowade ist (fast) weg! Folgen Gesien und Taag?

Chemnitz - Kommt noch einmal Bewegung in den Kader des Chemnitzer FC? Sechs Neuzugänge hat CFC-Geschäftsführer Thomas Sobotzik bereits präsentiert.

Kristian Taag steht beim CFC vor schwierigen Zeiten.
Kristian Taag steht beim CFC vor schwierigen Zeiten.  © Picture Point/Kerstin Dölitzsch

Fünf von ihnen waren zum Auftakt dabei. Der bulgarische Nationalspieler Georgi Sarmov ist noch bis 25. Juni im Urlaub.

"Es wird sicher noch etwas passieren - in beide Richtungen", sagt Sobotzik.

Soll heißen: Weitere Spieler werden den Verein verlassen, Neuzugänge kommen. "Wenn es nach mir geht, so schnell wie möglich. Ich bin kein Freund davon, Entscheidungen lange vor sich her zu schieben", ergänzt Sobotzik.

Diejenigen, die den Aufsteiger verlassen sollen, haben gültige Verträge für die 3. Liga.

Wer allerdings in der Regionalliga kaum gespielt hat, dürfte eine Klasse höher noch öfter und länger draußen sitzen.

Gehen soll (und wird) Florian Sowade, hinter Jakub Jakubov und Joshua Mroß Torhüter Nummer drei.

Der 22-Jährige, der für die Chemnitzer nur im Landespokal zweimal zwischen den Pfosten stand, spielte verletzungsbedingt bereits in der Rückrunde keine Rolle mehr.

Jakob Gesien (r.) war beim Trainingsauftakt noch dabei.
Jakob Gesien (r.) war beim Trainingsauftakt noch dabei.  © Picture Point/Kerstin Dölitzsch

Er fehlte auch am Sonnabend zum Auftakt. Die Zeichen stehen auf Abschied.

Außenbahnspieler Jakob Gesien trainierte am Wochenende fleißig mit. Der 21-Jährige lief in der Regionalliga zwölfmal für Chemnitz auf.

Den erhofften Durchbruch schaffte der talentierte Kicker, der 2018 vom FC Hansa Rostock kam, nicht.

Mit der Verpflichtung von Innenverteidiger Sören Reddemann steht ein weiteres Talent beim CFC vor schwierigen Zeiten: Kristian Taag.

Der 19-Jährige verließ vor einem Jahr die Nachwuchsschmiede des Bundesligisten SV Werder Bremen.

Nach fünf Kurzeinsätzen beorderte Bergner das Nordlicht am vorletzten Spieltag beim FC Viktoria 89 Berlin (2:4) erstmals in die Startelf. Taag erwischte einen rabenschwarzen Tag und blieb nach 45 Minuten in der Kabine.

Lösen Gesien und Taag ihre Verträge vorzeitig auf und wechseln zu einem anderen Verein, wäre Platz für weitere Neuzugänge beim CFC.

Florian Sowade (r.) war beim CFC meist Tribünengast - immerhin mit hübscher Begleitung.
Florian Sowade (r.) war beim CFC meist Tribünengast - immerhin mit hübscher Begleitung.  © Picture Point/Kerstin Dölitzsch

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0