CFC-Torwart Jakubov trotzig: "Wir werden den Bock umstoßen!"

Chemnitz - Einer der wenigen Lichtblicke bei der 1:3-Pleite gegen den Halleschen FC war definitiv Jakub Jakubov! Der 30 Jahre alte Torhüter bewahrte sein Team vor dem Seitenwechsel vor einem ein oder zwei Tore höheren Rückstand.

Keeper Jakub Jakubov hat hier gegen Halles Julian Guttau das Nachsehen, aber der Schuss geht zum Glück für den CFC am Tor vorbei.
Keeper Jakub Jakubov hat hier gegen Halles Julian Guttau das Nachsehen, aber der Schuss geht zum Glück für den CFC am Tor vorbei.  © imago images/Viadata

Die Himmelblauen gingen so "nur" mit einem 0:1 in die Pause. "Das war ganz wichtig für uns, denn das schnelle Gegentor hatte unseren Plan durcheinandergebracht. In der Pause haben wir das angesprochen und ein paar Sachen umgestellt", berichtet Jakubov.

Der Club schöpfte neuen Mut und konnte dank einem Aussetzer von Halle-Keeper Kai Eisele sechs Minuten nach Wiederanpfiff durch Matti Langer ausgleichen. "Danach sind wir präsent gewesen und haben Halle etwas verunsichert", so Jakubov.

Allerdings hielt diese Phase nicht lange genug an. Per abgefälschtem Schuss brachte Bentley Baxter Bahn die Saalestädter nur elf Minuten später erneut in Front. Patrick Göbel machte spät den Deckel drauf.

"Trotzdem stimmt mich das Spiel positiv. Wenn wir an die Leistung der zweiten Halbzeit anknüpfen, bin ich mir sicher, dass wir den Bock umstoßen und endlich auch Spiele gewinnen", trotzt Jakubov dem Negativlauf.

Dank Jakubov war es für den CFC nur eine 11:3-Pleite.
Dank Jakubov war es für den CFC nur eine 11:3-Pleite.  © Picture Point

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0