Streit beigelegt! Durchbruch bei CFC-Notvorstand und Gesellschaftern

Chemnitz - Notvorstand und Ehrenrat des Chemnitzer FC e.V. sowie die Mehrheit der Gesellschafter der CFC Fußball GmbH haben während ihrer Krisensitzung am Donnerstag einen wichtigen Durchbruch erzielt. In dem Gespräch unter politischer Vermittlung einigten sich die vorherigen Konfliktparteien auf zentrale Punkte für die Mitgliederversammlung kommenden Montag.

CFC-Notvorstand Andreas Georgi.
CFC-Notvorstand Andreas Georgi.  © Picture Point

Gleichzeitig wurde beschlossen das Nachwuchsleistungszentrum unter dem Dach des CFC e. V. zu erhalten und fortzuführen.

Die CFC-Gesellschafter hatten vorab ihre weitere Unterstützung für den Drittligisten an ultimative Forderungen bezüglich der Mitgliederversammlung geknüpft.

Vorrangig ging es dabei um die Anerkennung der eigenen Mitgliedschaft, die erst während der Insolvenzphase der eingetragenen Vereins beantragt und erteilt worden war sowie die Möglichkeit für den Aufsichtsrat zu kandidieren.

Eine weitere Forderung betraf die Kandidatenlisten für Aufsichts- und Ehrenrat.

Wie das Ergebnis der Krisensitzung zeigt, konnten sich die Geldgeber in allen aufgeführten Punkten durchsetzen.

Die erworbene Mitgliedschaft wird nun nicht mehr aberkannt und die davon betroffenen Gesellschafter dürfen damit zur Aufsichtsratswahl antreten. Zudem schlägt der Ehrenrat der Mitgliederversammlung eine neue Kandidatenliste bestehend aus Katrin Johst, Annette Neuerburg, Doreen Pfeifer, Tino Kermer, Norman Löster, Knut Müller und Olaf Pönisch vor.

Als Ehrenräte sind Uwe Heß, Dr. Eberhard Langer, Mario Lengtat, Wolfgang Meyer, Jürgen Rotter, Jürgen Sager und Frank Sorge vorgesehen.

"Alle Gesprächsteilnehmer erachten diese Vorschläge als einen tragfähigen Kompromiss. Es wird angeregt in der Mitgliederversammlung, diese Vorschläge im Interesse des Fortbestandes des Chemnitzer FC e. V. zu bestätigen", heißt es in einer gemeinsamen Verlautbarung.

Auch Annette Neuerburg gehört dem CFC-Notvorstand an.
Auch Annette Neuerburg gehört dem CFC-Notvorstand an.  © privat
CFC-Gesellschafter Udo Pfeifer.
CFC-Gesellschafter Udo Pfeifer.  © Picture Point

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0