Jetzt ist es offiziell! DFB erteilt dem CFC die Lizenz für die Dritte Liga

Trotz Lizenz für die 3. Liga will Vorstandsmitglied Stefan Bohne (noch) nicht von einer Rettung des CFC sprechen.
Trotz Lizenz für die 3. Liga will Vorstandsmitglied Stefan Bohne (noch) nicht von einer Rettung des CFC sprechen.  © Picture Point

Chemnitz - TAG24 hatte es bereits am Donnerstag exklusiv vermeldet, 24 Stunden später traf die offizielle Bestätigung ein: Der CFC erhält die Zulassung für das Drittliga-Spieljahr 2017/18!

Der DFB bestätigte den Himmelblauen die Bedingungserfüllung für die wirtschaftliche und technisch-organisatorische Leistungsfähigkeit. Das teilte der Verein am Freitag mit.

Der CFC ist mit einem blauen Auge davon gekommen! Von einer Rettung will Vorstandsmitglied Stefan Bohne (noch) nicht sprechen. "Wir haben mit der Lizenzerteilung Zeit gewonnen, nicht mehr und nicht weniger. Nun geht es darum, die bereits angefassten und die noch offenen vielfältigen Baustellen abzuarbeiten", betont Bohne.

So wurde der Vermarktervertrag in Zusammenarbeit mit Infront bereits komplett neu aufgestellt, ein neuer Ticketanbieter wird kommen. Jetzt geht es unter anderem darum, die enormen Stadionbetriebskosten zu senken.

Der DFB erteilte dem CFC im Zuge der Zulassungserteilung diverse Auflagen: Vorlage des Konzern-Jahresabschlusses für das Geschäftsjahr 2016/17 sowie einer aktualisierten (Plan-)Gewinn- und Verlustrechnung für 2017/18 bis zum 31. Oktober 2017. Zudem fordert der Verband, dass sich das in der Bilanz ausgewiesene negative Eigenkapital bis Ende dieses Jahres nicht verschlechtert.

Bohne: "Der CFC muss in den kommenden Monaten nachweisen, dass er in der Lage ist, die kalkulierten Budgets einzuhalten!"


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0