CFC zieht in die nächste Runde ein! Pflichtsieg bei Fünftligist FC Grimma

Grimma - Drittligist Chemnitzer FC ist erwartungsgemäß ins Sachsenpokal-Achtelfinale eingezogen. In der dritten Runde setzten sich die Himmelblauen bei NOFV-Oberligist FC Grimma mit 3:1 (2:1) durch.

Führung für den CFC: Erik Tallig köpft den Ball ins Grimmaer Tor.
Führung für den CFC: Erik Tallig köpft den Ball ins Grimmaer Tor.  © Picture Point/Roger Petzsche

CFC-Coach Patrick Glöckner hatte vor der ersten Pokalhürde die Rotationsmaschine angeworfen und seine Elf im Vergleich zum Ligasieg gegen den MSV Duisburg (3:1) gleich auf sieben Positionen verändert.

Unter anderem erhielt Joshua Mroß an seinem 23. Geburtstag den Vorzug vor Stammkeeper Jakub Jakubov.

Chemnitz' Nummer zwei bekam zu Beginn wenig Gelegenheiten sich auszuzeichnen, so dominant traten die Gäste auf.

Clemens Schoppenhauer (14./27.) und Daniel Bohl (22.) scheiterten vielversprechend, doch nach gut einer halben Stunde lag der Ball dann doch im Grimmaer Tor. Nach Flanke von Noah Awuku erzielte Erik Tallig (32.) das längst überfällige 1:0.

Chemnitz verpasste es sofort nachzuwaschen und ließ stattdessen Kevin Wiegner (42.) gewähren. Schwuppdiwupp war der Außenseiter wieder da. Doch genauso schnell fand der Club die passende Antwort durch Bohl (45.+1).

In der zweiten Halbzeit herrschte lange viel Leerlauf. Einwechsler Pelle Hoppe (84.) machte spät den Deckel drauf.

Kurz vor der Halbzeitpause brachte Daniel Bohl den Chemnitzer FC 2:1 in Führung.
Kurz vor der Halbzeitpause brachte Daniel Bohl den Chemnitzer FC 2:1 in Führung.  © Picture Point/Roger Petzsche

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0