Nach Roter Karte: DFB sperrt CFC-Mann Müller

Chemnitz - Der Chemnitzer FC muss bei seinen nächsten beiden Spielen auf Tobias Müller verzichten. Der Deutsche Fußballbund hat den Mittelfeldmann gesperrt.

Tobias Müller ist für zwei Spiele gesperrt.
Tobias Müller ist für zwei Spiele gesperrt.  © Picture Point/S. Sonntag

Müller sah beim Auswärtsspiel gegen Sonnenhof Großaspach in der 90. Minute die Rote Karte. " Der Kontrollausschuss des DFB bewertete die Aktion als rohes Spiel und bestraft Müller mit der möglichen Mindestsperre von zwei Spielen", teilte der CFC mit. Positiv wirkte sich aus, dass Tobias Müller "sportlich bislang nicht in Erscheinung getreten ist".

"Der Ball war für Spieler Müller zu diesem Zeitpunkt objektiv nicht spielbar. Zugunsten von Spieler Müller geht der DFB-Kontrollausschuss im summarischen Verfahren davon aus, dass er die Absicht hatte, den Ball zu spielen", heißt es in der Urteilsbegründung des DFB.

Der CFC hat das Urteil akzeptiert.

Damit müssen die Himmelblauen am Sonntag gegen den MSV Duisburg und am 19. Oktober gegen den FC Ingolstadt auf Müller verzichten.

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0