Nach Spielabsage: CFC geht ins Kurztrainingslager

Chemnitz - Nach dem abgesagten Spiel gegen den VfB Auerbach fahren die Himmelblauen in ein Kurztrainingslager nach Polen.

Sportvorstand Thomas Sobotzik freut sich, dass der CFC in Posen schnell optimale Bedingungen für ein Trainingslager gefunden hat.
Sportvorstand Thomas Sobotzik freut sich, dass der CFC in Posen schnell optimale Bedingungen für ein Trainingslager gefunden hat.  © Picture Point

Wie der CFC am Mittwochnachmittag bekannt gab, fährt der Verein am Donnerstag ins polnische Posen in das RemeSPORT-Zentrum.

Höhepunkt des dreitägigen Lagers wird ein Testspiel gegen die zweite Mannschaft von Lech Posen, die mit Spielern aus dem Profikader ergänzt wird. Anstoß zu dem Spiel ist am Freitag um 15 Uhr.

"Da mittlerweile fast alle Ligen wieder im Spielbetrieb sind, ist es schwer kurzfristig einen geeigneten Testspielgegner oder einen freien Rasenplatz in der Region zu finden. In Posen haben wir sehr schnell optimale Bedingungen gefunden.

Wir stehen bereits bezüglich eines eventuellen Sommertrainingslagers seit einigen Wochen im Kontakt mit den Vertretern aus Posen. Die Rasenplätze im RemeSPORT-Zentrum sind auch zu dieser Jahreszeit in einem sehr guten Zustand, so dass wir uns bestmöglich auf die kommenden Aufgaben in der Regionalliga vorbereiten können", erklärte CFC-Sportvorstand Thomas Sobotzik.

Fast die gesamte Mannschaft fährt mit ins Lager nach Polen. Nur Torhüter Florian Sowade und Deji Beyreuther bleiben in Chemnitz und absolvieren ein individuelles Reha-Programm.

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0