CFC-Mittelfeldmann Sarmov: Kein Geburtstagsgeschenk im Wembley!

Chemnitz - Geburtstagsparty im Wembley! CFC-Mittelfeldspieler Georgi Sarmov wurde am Samstag 34 Jahre alt. Am Abend traf er mit der bulgarischen Nationalmannschaft in der EM-Qualifikations-Gruppe A auf England und verlor mit 0:4.

Georgi Sarmov glaubt an die Qualität des CFC.
Georgi Sarmov glaubt an die Qualität des CFC.  © Picture Point/Gabor Krieg

"Ein Länderspiel im Londoner Wembley-Stadion - das ist top. Hier haben schon einige große Teams und Topstars gespielt. Dieses beeindruckende Stadion hat eine große Geschichte", erklärt Sarmov, der im Sommer von Etar Veliko Tarnovo zum CFC gewechselt war.

In seiner Karriere hat er einige legendäre Arenen kennengelernt: "Mit Levski Sofia lief ich in der Champions League im Camp Nou in Barcelona oder beim FC Chelsea an der Stamford Bridge auf."

Direkt nach dem Drittliga-Spiel des CFC gegen den TSV 1860 München verabschiedete sich Sarmov zur Nationalmannschaft. "Wir waren seit Sonnabend in Sofia zusammen, haben viel trainiert. Am Freitag sind wir nach London geflogen."

Am Samstag, um 18 Uhr, war im Wembley Anpfiff. Aus dem erhofften Geburtstagsgeschenk für Sarmov wurde nichts. Bulgarien verlor deutlich, Sarmov spielte in der Abwehrzentrale und konnte wie seine Mannschaftskollegen den Dreierpack vom Sturmstar der "Three Lions", Harry Kane, nicht verhindern.

Die Turbulenzen in Chemnitz (Rücktritt von Geschäftsführer Thomas Sobotzik, Aus für Chefcoach David Bergner) hat er in der Ferne mitbekommen. Wenn er kommende Woche zu den Himmelblauen zurückkehrt, hat ein neuer Cheftrainer das Sagen.

Wie sieht Sarmov die Chancen auf den Klassenerhalt für den noch sieglosen CFC? "Es ist wichtig, dass wir anfangen zu gewinnen. Dann wird der Knoten platzen", sagt der Routinier: "Wir haben viel Qualität im Team und konnten uns in allen Spielen Chancen erarbeiten. Aber haben leider nur drei Punkte. Mit einem Sieg kommt das Vertrauen und die Selbstverständlichkeit zurück."

Weltklasse statt 3. Liga - Georgi Sarmov (r.) im Duell mit Englands dreifachem Torschützen Harry Kane.
Weltklasse statt 3. Liga - Georgi Sarmov (r.) im Duell mit Englands dreifachem Torschützen Harry Kane.  © dpa/Nick Potts

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0