CFC-Doppelpacker Hoppe: Der Mann für schnelle Tore!

Chemnitz - Er geht als Mann der schnellen Treffer in die himmelblaue Saison-Statistik ein: der erst 19-jährige Jan-Pelle Hoppe.

Der Doppelpack gegen Bischofswerda ist perfekt! Nur sechs Minuten nach dem 5:0 gelange Jan-Pelle Hoppe (l.) auch der Treffer zum 6:0.
Der Doppelpack gegen Bischofswerda ist perfekt! Nur sechs Minuten nach dem 5:0 gelange Jan-Pelle Hoppe (l.) auch der Treffer zum 6:0.  © Picture Point/Kerstin Dölitzsch

Im Winter war der Angreifer vom SV Werder Bremen II. zum CFC gewechselt. Er hatte zunächst ein paar Anlaufschwierigkeiten, inzwischen aber ist der Youngster in Chemnitz angekommen!

"Ein Stürmer wird an Toren gemessen", sagt Trainer David Bergner: "Im Spiel muss Jan-Pelle noch sehr viel lernen. Aber er braucht nicht viel Anlaufzeit, um seine Tore zu machen. Das ist auch eine Qualität."

Beim 7:0 zum Saison-Halali gegen Bischofswerda schnürte Hoppe mit dem 5:0 (68.) sowie 6:0 (74.) einen Doppelpack - und hatte da nach seiner Einwechslung erst ganze elf Minuten auf dem Platz gestanden.

Nach Krebserkrankung! CFC-Insolvenzverwalter Klaus Siemon verstorben
Chemnitzer FC Nach Krebserkrankung! CFC-Insolvenzverwalter Klaus Siemon verstorben

"Ein perfekter Tag. Viele Fans, tolle Stimmung, sieben Tore - schöner kann ein Saisonabschluss nicht sein", strahlte der Schütze, der mit fünf Toren aus neun Spielen eine gute Quote geschafft hat.

Jetzt richtet Hoppe den Blick aufs Landespokal-Finale. "Wir freuen uns auf das Endspiel und wollen die Trophäe nach Chemnitz holen. Zwickau ist ein anderes Kaliber als Bischofswerda, aber das wird uns in der 3. Liga jede Woche erwarten."

Jan-Pelle Hoppe im CFC-Trainingslager im Winter in Side, Türkei.
Jan-Pelle Hoppe im CFC-Trainingslager im Winter in Side, Türkei.  © Picture Point/Kerstin Dölitzsch

Mehr zum Thema Chemnitzer FC: