CFC-Talent Taag setzt jetzt alles auf eine Karte!

Side - Im Sommer-Camp in Templin stellte sich Kristian Taag erstmals beim CFC vor. Der damals 18-Jährige überzeugte und durfte bleiben.

Ein paar mehr Muskeln können nicht schaden. Kristian Taag trainiert im Camp regelmäßig im Kraftraum.
Ein paar mehr Muskeln können nicht schaden. Kristian Taag trainiert im Camp regelmäßig im Kraftraum.  © Picture Point/Kerstin Dölitzsch

Ein halbes Jahr später stehen sechs Regionalliga-Einsätze in der Bilanz des Abwehrtalents, das drei Jahre die Nachwuchsschule beim Bundesligisten Werder Bremen durchlief und zuvor bei Hannover 96 spielte.

"Man sollte die Entwicklung von Kristian nicht an seinen Einsätzen messen", sagt Trainer David Bergner:

"Er hat sich bei uns weiterentwickelt, einen großen Schritt nach vorn gemacht. Wir sind froh, dass wir ihn im Sommer verpflichtet haben. Er ist technisch sehr gut ausgebildet, zeigt Präsenz und tut uns mit seiner Unbekümmertheit gut."

Bergner sieht den Ex-Bremer in der Abwehrzentrale am besten aufgehoben.

Dort haben mit Niclas Hoheneder, Kostadin Velkov und Michael Blum derzeit die erfahrenen und gestandenen Innenverteidiger die Nase vorn.

Über das Training muss und kann sich Kristian Taag täglich für die Stammelf empfehlen.
Über das Training muss und kann sich Kristian Taag täglich für die Stammelf empfehlen.  © Picture Point/Kerstin Dölitzsch

Taag ist dennoch froh, dass er das Angebot des CFC im Sommer angenommen hat.

"Ich plane nicht mehr in einem Zeitraum von zwei, drei Jahren, sondern will jeden Tag nutzen, um mich zu verbessern", betont der gebürtige Hamelner, der bis 2020 unterschrieben hat.

Vor seinem Wechsel von Bremen nach Chemnitz legte Taag sein Abitur ab. Jetzt konzentriert er sich auf das, was er am besten kann: Fußball spielen.

"Es gibt keinen Plan B. Ich setze alles auf diese eine Karte. Darauf konzentriere ich mich", verrät er: "Wenn ein guter Trainingstag hinter mir liegt, gehe ich abends zufrieden ins Bett."

Sein Vorbild heißt Sergio Ramos. Der spanische Weltmeister verkörpert für Taag den idealen Innenverteidiger: "Zweikampfstark, enorm präsent, souverän in seinem gesamten Auftreten."

Bleibt die Frage, wem Taag in der Bundesliga die Daumen drückt: Hannover oder Bremen? "Weder noch", lacht der Niedersachse: "Ich habe keinen Favoriten, sondern schaue mir einfach gern gute Spiele an."

Kristian Taag hat seinen Fokus voll auf seine Karriere als Fußballprofi ausgerichtet.
Kristian Taag hat seinen Fokus voll auf seine Karriere als Fußballprofi ausgerichtet.  © Picture Point/Kerstin Dölitzsch

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0