11.000 Zuschauer beim Spiel CFC gegen Aalen! Warum kamen so viele Fans?

11.115 Zuschauer sahen das Spiel am Mittwochabend (Im Bild: Jan Koch, CFC).
11.115 Zuschauer sahen das Spiel am Mittwochabend (Im Bild: Jan Koch, CFC).  © Picture Point

Chemnitz - Zum siebenten Mal trafen der CFC und der VfR Aalen aufeinander. Sechs Tore fielen in den Duellen beider Teams noch nie. Und auch die 11.115 Zuschauer werden so schnell nicht wieder live dabei sein.

Aber warum kamen am Mittwochabend so viele Menschen in das Stadion an der Gellertstraße? Das hatte nur einen einzigen Grund: Die Tickets für das Aalen-Heimspiel waren an die Eintrittskarten für den DFB-Pokal gekoppelt.

Am 12. August gastiert der Rekordmeister und Rekordpokalsieger Bayern München in Chemnitz. Die Hütte ist mit 15.000 Zuschauern längst ausverkauft.

Präsentieren sich die Himmelblauen im DFB-Pokal ähnlich harmlos wie gegen Aalen, dürften die Fans ein weiteres Torefestival erleben. Einziger Unterschied: Eine hohe Niederlage gegen den FC Bayern würde niemanden überraschen. Die Pleite gegen Aalen aber war schlichtweg ernüchternd. Trainer Horst Steffen gestand: "Diese Vielzahl an Fehlern hatte ich nicht erwartet, das hat mich überrascht."

Der CFC hat einen steinigen Weg vor sich - das dürfte nun auch dem letzten Fan klar sein.

Vor über 11.000 Zuschauern verloren die Himmelblauen gegen Aalen.
Vor über 11.000 Zuschauern verloren die Himmelblauen gegen Aalen.  © Picture Point

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0