CFC-Torjäger Frahn freut sich aufs "Bruno"

Chemnitz - Es kribbelt schon in seinen Füßen! Am Sonntag geht’s zur "Loksche" - für Daniel Frahn ist das "immer ein besonderes Spiel". Schließlich lebte er viele Jahre in Leipzig. Und dass er als Ex-RB-Kapitän nicht mit Jubel-Gesängen im "Bruno" empfangen wird, hat er bereits vor knapp zwei Jahren erfahren.

Toooor! Daniel freut sich mit seinem Sohnemann Leo. Der Knirps hatte eingenetzt. Jetzt soll der Papa bei Lok Leipzig nachziehen. Für den CFC wäre es wichtig.
Toooor! Daniel freut sich mit seinem Sohnemann Leo. Der Knirps hatte eingenetzt. Jetzt soll der Papa bei Lok Leipzig nachziehen. Für den CFC wäre es wichtig.  © Picture Point

Gestört haben ihn die Pfiffe damals wenig. Im Mai 2017 entschied der CFC das Landespokalfinale mit 2:1 für sich. Frahn traf gegen den 1. FC Lok doppelt, Chemnitz zog in die 1. Runde des DFB-Pokals ein und empfing drei Monate später Rekordmeister Bayern München.

Am Sonntag stehen sich beide Teams in der Regionalliga gegenüber. Das Hinrunden-Duell gewannen die Himmelblauen mit 3:1. Drei Tore innerhalb von 15 Minuten, das letzte erzielte Frahn vom Elfmeterpunkt. Lok stand nach zehn Spieltagen mit acht Punkten im Tabellenkeller, für den CFC war es der zehnte Sieg in Folge.

Die Messestädter haben sich gefangen. Nur einmal gingen sie in den vergangenen 14 Spielen als Verlierer vom Platz. "Das zeigt, dass sie eine gewisse Qualität in der Mannschaft haben. Nicht umsonst hatten sie sich vor der Saison das Ziel Aufstieg 2020 auf die Fahnen geschrieben", betont Frahn, der die Gäste am Sonntag nicht in der Favoritenrolle sieht: "Ich rechne mit einem ausgeglichenen Duell." In dem sich am Ende der Spitzenreiter durchsetzen will. Weil Frahn erneut (doppelt) trifft? Sechs Tore stehen in der Rückrunden-Bilanz des Top-Stürmers, der in 23 Spielen insgesamt 19 Mal traf.

Bei Sturmpartner Dejan Bozic hingegen klemmt derzeit die Säge. Er hat in der Rückrunde erst einmal getroffen. Muss Frahn mentale Aufbauhilfe leisten? "Dejan ist erfahren und clever genug. Solche Phasen durchlebt jeder Stürmer, das kenne ich aus eigener Erfahrung. Ich bin mir sicher, dass ihm bald wieder ein Ball vor die Füße fallen wird." Vielleicht schon am Sonntag bei Lok.

Daniel Frahn freut sich auf das Spiel gegen Lok Leipzig.
Daniel Frahn freut sich auf das Spiel gegen Lok Leipzig.  © Picture Point

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0