CFC-Trainer Bergner setzt auf die Jugend

Magdeburg - CFC-Trainer David Bergner setzte am Sonnabend ein klares Zeichen! Mit Tim Campulka, Erik Tallig, der bereits gegen Münster für wenige Minuten spielte, und Paul-Luis Eckhardt brachte er beim ungleichen Duell mit Spitzenreiter Magdeburg drei A-Jugendliche zum Einsatz.

Sie sind die Zukunft des Chemnitzer FC: Tim Campulka, Paul-Luis Eckhardt und Erik Tallig (v.l.) nahmen in Magdeburg zunächst auf der Bank Platz, wurden später aber von Trainer David Bergner eingewechselt.
Sie sind die Zukunft des Chemnitzer FC: Tim Campulka, Paul-Luis Eckhardt und Erik Tallig (v.l.) nahmen in Magdeburg zunächst auf der Bank Platz, wurden später aber von Trainer David Bergner eingewechselt.  © Picture Point/Kerstin Kummer

"Die Jungs haben es sich einfach mal verdient, vor so vielen Zuschauern ihr Können zu zeigen", meinte Bergner. "Ein Riesenerlebnis, vor dieser Kulisse das Profidebüt feiern zu dürfen", freute sich Campulka, der in der 67. Minute für Routinier Julius Reinhardt kam.

Chemnitz leitet den Generationswechsel ein! "Wir werden in der vierten Liga zwangsläufig auf junge Spieler mit Entwicklungspotential setzen müssen. Etwas anderes gibt der Etat nicht her", verriet der neue Sportdirektor Thomas Sobotzik: "Aber wir können natürlich nicht nur mit A-Jugendlichen spielen." Der ehemalige Bundesligaprofi wird die Gespräche mit den Spielern in den kommenden Tagen intensivieren, ihnen konkrete Angebote vorlegen.

Bergner: "Von der sportlichen Seite her weiß jeder, woran er ist, mit wem wir weitermachen wollen, mit wem nicht. Wir wollen mit vielen Spielern verlängern, nicht mit allen. Wir sind schließlich abgestiegen, und daran hat jeder eine Aktie."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0