CFC mit starkem 1:1 gegen Erstligisten

Der Führungstreffer von CFC-Neuzugang Martin Fenin in der 21. Minuten.
Der Führungstreffer von CFC-Neuzugang Martin Fenin in der 21. Minuten.

Von Sebastian Wutzler

Jilove - Der Chemnitzer FC erkämpfte sich im Test gegen den tschechischen Erstligisten FK Teplice ein 1:1. Einziges Manko aus CFC-Sicht war die Chancenverwertung.

Bei heißen 36 Grad machte der CFC zunächst viel Dampf. Tim Danneberg traf per Kopf nur die Latte (2.). In der 21. Minute die verdiente Führung: Neuzugang Martin Fenin schloss eine schöne Kombination mit einem Flachschuss zum 1:0 ab.

Nur 180 Sekunden später musste die Mannschaft von Trainer Karsten Heine allerdings den Ausgleich hinnehmen. Nach einem Freistoß für Teplice nutzte Tomas Vondrasek Zuordnungsprobleme in der Chemnitzer Hintermannschaft, um zum 1:1 einzuköpfen (24.).

Und die Pyro-Techniker waren auch wieder mit von der Partie.
Und die Pyro-Techniker waren auch wieder mit von der Partie.

Danneberg hatte vor der Pause die Chance, den Drittligisten wieder in Führung zu bringen, seinen Schuss konnte Martin Slavik allerdings entschärfen (36.).

Auch im zweiten Durchgang besaß der CFC die klareren Möglichkeiten. Der eingewechselte Ronny König (58.) und Kapitän Anton Fink (65., 69.) brachten den Ball aber auch nicht im Tschechen-Kasten unter.

"Ich bin trotzdem zufrieden, die Mannschaft hat ein engagiertes Spiel gezeigt", resümierte Heine. Als Belohnung gibt's am Sonntag trainingsfrei.

Fotos: Picture Point


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0