CFC testet Kleinheider zum zweiten Mal

Von Olaf Morgenstern

Kleinheider bestritt für den HFC 55 Spiele. In Halle trainierte der Keeper unter anderen unter dem heutigen CFC-Coach Sven Köhler.
Kleinheider bestritt für den HFC 55 Spiele. In Halle trainierte der Keeper unter anderen unter dem heutigen CFC-Coach Sven Köhler.

Chemnitz - Pierre Kleinheider (26) ist wieder da! Zum zweiten Mal stellt sich der Schlussmann beim CFC zum Probetraining vor.

Zu Jahresbeginn weilte der 1,90 Meter große Torhüter mit den Himmelblauen im Belek-Camp in der Türkei. Der damalige Cheftrainer Karsten Heine sah von einer Verpflichtung ab. Er holte statt dessen lieber seinen „Landsmann“ Marius Gersbeck aus Berlin und bestimmt diesen zur neuen Nummer 1!

Dieses Mal könnte Kleinheider, der am Mittwoch und Donnerstag mittrainiert, bessere Karten haben. Beim CFC trifft er seinen Ex-Trainer Sven Köhler wieder. Beide kennen sich aus Hallenser Zeiten.

Für den HFC stand Kleinheider zwischen 2013 und 2015 55 Mal zwischen den Pfosten. Zuvor bestritt der gebürtige Offenbacher 67 Regionalligapartien für den FSV Frankfurt II. und FSV Mainz 05 II.

Nachdem der Wechsel zum CFC geplatzt war, unterschrieb Kleinheider im Januar beim Viertligisten Alemannia Aachen. Seit 1. Juli ist er vereinslos. Nun hofft er auf seine Rückkehr in die 3. Liga.

Zu Jahresbeginn war Torhüter Pierre Kleinheider schon einmal beim CFC. Damals trainierte er in Belek zur Probe mit, wurde aber nicht verpflichtet.
Zu Jahresbeginn war Torhüter Pierre Kleinheider schon einmal beim CFC. Damals trainierte er in Belek zur Probe mit, wurde aber nicht verpflichtet.

Fotos: Picture Point


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0