Heine vor Rausschmiss! Saß sein Nachfolger schon auf der Tribüne?

Fliegt CFC-Chefcoach Karsten Heine am Mittwoch aus seinem Traineramt?
Fliegt CFC-Chefcoach Karsten Heine am Mittwoch aus seinem Traineramt?

Von Sebastian Wutzler

Chemnitz - Fliegt am Mittwoch CFC-Chefcoach Karsten Heine? Nach der 0:2-Heimpleite am Dienstag gegen die SG Sonnenhof Großaspach scheint der Rausschmiss des 60-Jährigen nur noch Formsache zu sein.

Präsident Dr. Mathias Hänel wollte sich am Dienstagabend offiziell zwar noch nicht zu Heines Schicksal äußern, doch den CFC-Verantwortlichen bleibt nach den Ankündigungen der letzten Tage und aufgrund der sportlich äußerst prekären Situation keine andere Wahl. Die Himmelblauen sind seit nunmehr acht Spielen sieglos und rutschen immer tiefer in den Tabellenkeller. Der blutleere Auftritt gegen Großaspach war eine Offenbarung. Heine ist nicht mehr zu retten!

Auf der Tribüne tummelten sich am Dienstagabend bereits zwei mögliche Nachfolger: Ex-Halle-Trainer Sven Köhler (50) und Gino Lettieri. Der 49-Jährige coachte zuletzt den MSV Duisburg. Zuvor saß Lettieri u.a. in Wiesbaden, Burghausen, Darmstadt und Augsburg auf der Trainerbank. Ein dritter Kandidat: Torsten Fröhling (49, zuletzt bei 1860 München).

UPDATE, 9:22 Uhr: Karsten Heine ist soeben im Sportforum eingetroffen. Ob er um 10 Uhr tatsächlich das Training leiten oder sich nur von der Mannschaft verabschieden wird, bleibt abzuwarten.

Ex-Halle-Trainer Sven Köhler (50).
Ex-Halle-Trainer Sven Köhler (50).
Gino Lettieri (49).
Gino Lettieri (49).

Fotos: Picture Point (2), imago (1)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0